Erich Kocina

Erich Kocina

Pizzicato

Mundtot hat übrigens nichts mit dem Mund zu tun

Das Wort kommt nicht vom Mund im Sinne des Körperteils, durch den man Suppe in den Hals schüttet.
Mein Montag

Schöner als das schönste österreichische Wort

Verwordagelt ist wunderschön, aber wir sollten nicht auf scheaweanglad vergessen.
Mein Montag

Das vermutlich schönste österreichische Wort

Nein, nicht Oachkatzlschwoaf – das sagt doch kein Mensch! Wie wäre es mit verwordagelt?
Mein Montag

Wer weiß, woher das Wort Gschnas kommt?

Sagen Sie niemals Faschingsparty dazu: Über die Wurzeln eines urwienerischen Begriffs.
Büchertausch

Analog stierln: Ode an den offenen Bücherschrank

In umgewidmeten Telefonzellen, alten Tankstellen oder eigens gefertigten Kästen finden sich oft Schätze, auf die man selbst nie gekommen wäre.
Pizzicato

Mittelgroße Koalition

Rot und Schwarz zusammen sind die Große Koalition? Das war einmal. Nur wie soll man einen solchen Zusammenschluss heute nennen?
Mein Montag

Es gibt im Deutschen keine guten Witze über Ketchup

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, was hinter dem Wort Ketchup (nicht Ketschup) steckt?
Wiener Linien

Der „Maulwurf“ für die U2 kommt nach Wien

Ab Herbst gräbt sich eine Tunnelvortriebsmaschine durch den Wiener Untergrund. Die 120 Meter lange Maschine wird ab Mai in Einzelteilen nach Wien geliefert und rund 30 Meter unter der Erde zusammengebaut.
Social Media

Was ist Fake, und was ist Fakt?

Es ist nicht einfach, gefälschte Bilder oder Videos im Internet zu erkennen. Physiker Bernhard Weingartner gibt Kindern und Jugendlichen Tipps, wie es doch geht.
Pizzicato

Agender Austria

Eine Partei, die als einzigen Programmpunkt das Verbot des Genderns hat, könnte bei einer Wahl vermutlich abräumen. Nennen könnte man die Bewegung „Agender Austria“.
Erinnerungen

Ein Spruch ins Stammbuch: Fragwürdige Weisheiten für das Leben

Sei schön brav! Tu nicht, was du willst, sondern was du musst! Und gehorche! Was wir einander früher ins Stammbuch geschrieben haben, wirkt heute oft aus der Zeit gefallen und problematisch.
Freizeit

Winter in Wien: Viel schöner und besser als sein Ruf

Er kann kalt, grau und windig sein. Er hat aber auch einiges zu bieten. Von der Sauna bis zur Salzgrotte: Sieben Empfehlungen für die Zeit, in der die Stadt so sehr wie selten ihren eigenen Einwohnern zur Verfügung steht. (Und wen das alles nicht beeindruckt, der braucht nicht lang nach Schwechat, um wegzufliegen.)
Mein Montag

René Benko ist kein Fußballschiedsrichter

Gedanken über häufige Fehler mit Nichten und gestiegenen Lebenserhaltungskosten.
Pop

David Bowies schönste Zeit

Nach seinem Tod erinnert sich Berlin noch einmal wehmütig daran, wie sehr David Bowie mit der Stadt verbunden war. Hier hatte der Musiker eine seiner kreativsten Phasen.
Mein Montag

Das ist das häufigste Wort in jedem Supermarkt

Deka und Flaschenzetterl gibt es nur beim Einkauf, doch das meistgebrauchte Wort ist „Alles“.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.