Schnellauswahl
Erich Kocina

Erich Kocina

Meinung

Jetzt haben wir uns auch noch Anglizismen eingefangen

Mit dem Coronavirus kamen auch Shutdown und Lockdown plötzlich in unseren Sprachschatz.

Schaufenster

Kein Home-Office für DJanes

Sonst legt Mel Merio in Lokalen auf, dank der Ausgehbeschränkungen muss sie daheim bleiben und ihren Tag-Nacht-Rhythmus radikal umstellen.

Elf Jahre Presse am Sonntag

Conny de Beauclair: Die Stars waren immer ganz normal

Als Türsteher im Wiener U4 wurde Conny de Beauclair zur Legende. In rund 40 Jahren lernte er Gesichter einzuschätzen und hatte Kontakt mit zahlreichen Stars nicht nur an der Türschwelle.

Meinung

Dinge, über die man im Home-Office grübelt

Kann man den Härtegrad der eigenen Ohren ändern? Und wo werden Ohrfeigen geerntet?

Schaufenster

Reisen nervt auch ohne Corona

Ständig unterwegs, nirgendwo richtig ankommen, nie durchatmen mit dieser Form des Reisens hat Claudia Endrich abgeschlossen. Und das, lang bevor das Coronavirus auftauchte.

Chronik

Rotes Kreuz: Bedarf an Blut macht keine Pause

Das rote Kreuz bittet weiter um Blutspenden. Beim Planen notwendiger Wege solle man auch den Weg zum Spenden einplanen.

Meinung

Auch im Home-Office sollte man eine Hose tragen

Was ist schlimmer: Mit Jogginghose bei einer Videokonferenz sitzen oder ganz ohne?

Chronik

Verschlossene Türen vor Stephansdom und Museen

Die Vorsichtsmaßnahmen aufgrund von Covid-19 zeigen Wirkung: Enttäuschte Touristen vor dem Kunsthistorischen Museum und Einlass nur noch für maximal 100 Betende im Stephansdom.

Meinung

Lexikon der Politiksprache: Anpassung und Bepreisung

Wenn man mehr Geld von Ihnen will, das aber hinter salbungsvollen Worten versteckt.

Chronik

Flexity nehmen Betrieb wieder auf

Drei Garnituren fahren ab Samstag wieder, der Rest folgt kommende Woche. Die Wiener Linien hatten die neuen Straßenbahnen wegen Unregelmäßigkeiten vorläufig aus dem Verkehr gezogen.

Chronik

Wiener Linien ziehen alle Flexity-Straßenbahnen aus dem Verkehr

Seit Sonntag sind die neuen Straßenbahnen nicht unterwegs, weil es Unregelmäßigkeiten bei den Antrieben gibt. Hersteller Bombardier überprüft nun alle Fahrzeuge.

Meinung

Lexikon der Politiksprache: Kein Grund zur Panik

Was bleibt übrig, wenn man etwas mit Verneinung einleitet? Denken Sie nicht an einen rosa Elefanten!

Kultur

Ein Roadmovie mit Urne: Marianengraben

Eine Studentin, die um ihren kleinen Bruder trauert und ein alter Mann, der die Asche einer Freundin ausgegraben hat, gehen auf Reisen. Jasmin Schreibers Marianengraben bezaubert.

Innenpolitik

Neos wollen afrikanische Kulturgüter restituieren

Per Gesetz sollen die Rückgabe und der Aufbau von Museen in afrikanischen Ländern organisiert werden.

Meinung

Lexikon der Politiksprache: Hausaufgaben machen

Wenn sprachliche Bilder aus der Schule auf die Politik umgelegt werden, muss das nicht gut gehen.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›