Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nationalratswahl

ÖVP-Oberösterreich: Wöginger führt Liste vor JVP-Chefin an

August Wöginger.
August Wöginger.APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken

Hinter dem erfahrenen Parlamentarier wird Oberösterreichs erst 22-jährige JVP-Landeschefin Claudia Plakolm Platz zwei auf der Landesliste einnehmen.

In der oberösterreichischen ÖVP sind die Würfel bei der Kandidatenliste auf Landesebene für die Nationalratswahl am 15. Oktober gefallen. Spitzenkandidat wird - und das ist angesichts der vielen sonstigen Quereinsteiger auf ÖVP-Listen schon eine kleine Überraschung - der Bundesobmann des schwarzen Angestelltenbundes (ÖAAB), Sozialsprecher August Wöginger. Der Vertraute von Bundesparteiobmann Sebastian Kurz gilt auch als Favorit für die Nachfolge des ÖVP-Klubobmanns im Parlament, Reinhold Lopatka, nach der Wahl.

Dahinter folgt die Überraschung. Wie in Vorarlberg geht der zweite Listenplatz an die Junge ÖVP. In Oberösterreich ist das JVP-Landeschefin Claudia Plakolm aus Walding (Bezirk Urfahr-Umgebung) wenige Kilometer von Linz entfernt.

Die 22-jährige Wirtschaftspädagogik-Studentin ist erst seit Oktober des Vorjahres JVP-Landesobfrau. Ihr Vater ist Bürgermeister in Walding. Beide Personalentscheidungen waren aus Kreisen der oberösterreichischen ÖVP, die seit dem Frühjahr von Thomas Stelzer als Landesparteiobmann geführt wird, durchgesickert. Offiziell muss die Landesliste übermorgen, Freitag, an die Wahlbehörde übermittelt werden. 

Der Innviertler Wöginger ist bereits in seinem Regionalwahlkreis ÖVP-Spitzenkandidat. Von den bisherigen Parlamentariern wurde die Unternehmerin Angela Winzig aus dem Bezirk Vöcklabruck in ihrem Wahlkreis als Spitzenkandidatin nominiert, wo sie Ex-Finanzministerin Maria Fekter folgt, die für die Nationalratswahl nicht mehr antritt.