Dafür bekommt man viel Geld

(c) Pixabay

Hier sind acht Gründe für eine Gehaltserhöhung.

Jeder Fünfte Arbeitnehmer bekommt mit einem Unternehmenswechsel mehr Geld. Das zeigt eine Befragung unter 500 Arbeitnehmern in Österreich im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half.

Eine Gehaltserhöhung bringt mehr Geld und der Mitarbeiter fühlt sich wertgeschätzt. Die Zufriedenheit am Arbeitsplatz steigt somit. Mit diesen Gründen, gelingt die Gehaltserhöhung.

  1. An oberster Spitze steht der Jobwechsel zu einem neuen Arbeitgeber.
  2. Gleich dahinter folgt der interne Stellenwechsel und die Beförderung.
  3. Nach einer positiven Unternehmensentwicklung stehen die Chancen gut für eine Gehaltserhöhung.
  4. Hat man seine Ziele im derzeitigen Job erreicht, kann man mit einer kleinen Erhöhung rechnen.
  5. Ein neuer Tarifvertrag ist auch eine Möglichkeit, mehr Geld herauszuschlagen.
  6. Die Beschäftsigungsdauer im Unternehmen spielt eine Rolle, wenn es um die Gehaltsverhandlung geht.
  7. Für das Annehmen zusätzlicher Aufgaben haben sechs Prozent der Befragten mehr Geld bekommen.
  8. Wer nun glaubt, dass die Chancen bei einem neuen Arbeitgeber höher sind, irrt sich. Vier Prozent waren damit erfolgreich.

Damit die Gehaltsverhandlung gelingt, ist es ratsam, den Marktwert zu kennen. Dafür sind Gehaltsübersichten hilfreich. Mit klar definierten Zielen und Argumenten steht der Gehaltsverhandlung nichts mehr im Weg.