Schnellauswahl

Die Topjuristen, an denen Trumps Schicksal hängt

Robert Mueller hat am Freitagmittag Ortszeit seinen Abschlussbericht dem Justizministerium übermittelt.
Robert Mueller hat am Freitagmittag Ortszeit seinen Abschlussbericht dem Justizministerium übermittelt.(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/ALEX WONG (ALEX WONG)
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach Sonderermittler Robert Mueller rückte Justizminister William Barr ins Rampenlicht: Parteifreunde, die privat befreundet sind.

Wien/Washington. Die sogenannten politischen Kreise der US-Hauptstadt, Politiker, Journalisten, Juristen und Berater, hielten für 48 Stunden den Atem an. Robert Mueller hatte am Freitagmittag Ortszeit seinen Abschlussbericht dem Justizministerium übermittelt, und nun lag es an Ressortchef William Barr das Konvolut des Mueller-Reports zu sichten, die Argumente zu sortieren und zu analysieren und Schlussfolgerungen zu ziehen. Wenige Stunden später benachrichtigte der Justizminister die Vorsitzenden der Rechtsausschüsse im Kongress, dass der Bericht eingelangt sei.