Schnellauswahl

Christoph Chorherr dockt bei Soravia an

Christoph Chorherr geht eine Kooperation mit dem Immobilienunternehmer Erwin Soravia ein.
Christoph Chorherr geht eine Kooperation mit dem Immobilienunternehmer Erwin Soravia ein.(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Der Ex-Planungssprecher der Grünen werde Projekte mit seinem Know-how begleiten.

Wien. Der ehemalige Stadtplanungssprecher der Wiener Grünen, Christoph Chorherr, geht eine Kooperation mit dem Immobilienunternehmer Erwin Soravia ein, der unter anderem an der Errichtung der Danube Flats an der Neuen Donau beteiligt ist. Das gab Chorherr auf seiner Website bekannt – die Eröffnung seiner angekündigten Holzofen-Biobäckerei am Nordbahnhof verzögere sich bis November.

Soravia, der auch den Komplex Town-Town in Erdberg realisiert hat, plant laut Chorherr eine internationale Marke für klimagerechten, dekarbonisierten Bürobau, der im Sommer angenehm kühl und im Winter ebenso angenehm warm sein soll – ohne jegliche fossile Energieverwendung. Außerdem möchte er, als Konsequenz der Widmungskategorie „Geförderter Wohnbau“ einen Bauträger entwickeln, der sich dem geförderten, kostengünstigen Wohnbau widme, so Chorherr. „Und ich wurde gefragt, ob ich diese Projekte, die groß und international aufgesetzt werden sollen, mit meinem Know-how begleiten möchte. Das interessiert mich sehr, und ich habe gern Ja gesagt.“

Damit eröffne sich für ihn eine Chance, Klimaschutz auch außerhalb der Politik voranzutreiben. (red.)

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.06.2019)