Schnellauswahl
Opernball

Lindsey Vonn sagt Opernball-Besuch ab

Ex-Skifahrerin Lindsey Vonn.
Ihren Opernballauftritt sagte sie via Twitter ab.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Auf Twitter teilte die ehemalige Skirennfahrerin mit, dass sie nicht am Opernball teilnehmen wird. Laut Lugner gibt es „rechtliche Probleme, die wir mit den Anwälten klären müssen“.

Noch vor wenigen Tagen verkündete Baumeister Richard Lugner, dass Rekordskifahrerin Lindsey Vonn am 20. Februar sein Ehrengast auf dem Wiener Opernball sein wird. "Sie ist die beste Sportlerin aller Zeiten", so der 87-Jährige Baumeister am Mittwoch. Doch wenn man den Aussagen der ehemaligen Profiskifahrerin glaubt, dann wird sie nicht am Opernball teilnehmen. Zumindest verkündete sie das auf Twitter.

Das Büro Lugner bestätigte die Absage. "Es gibt rechtliche Probleme, die wir mit den Anwälten klären müssen", hieß es in einer Stellungnahme. Österreich müsse aber "nicht bangen, dass am diesjährigen Opernball keine Ski-Prominenz vertreten sein wird", reagierten die Casinos Austria in einem Mail auf die Vonn-Absage. "Denn Casinos Austria freut sich, Alexandra Meissnitzer in der Loge als Gast begrüßen zu dürfen."

Lugner bringt seit dem Jahr 1992 Gäste auf den Opernball. So besuchten etwa Sophia Loren (1995), Pamela Anderson (2003) oder Paris Hilton (2007) das Fest an der Seite des Baumeisters. Vergangenes Jahr fiel die Wahl das ehemalige australische Supermodel Elle Macpherson alias "The Body".

(APA/ag.)