Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Winterdienst

Wie man niemanden aufs Glatteis führt

Hauseigentümer sind verpflichtet, Gehsteige und Gehwege im Winter verkehrssicher zu machen.
Hauseigentümer sind verpflichtet, Gehsteige und Gehwege im Winter verkehrssicher zu machen.imago images/ZUMA Press
  • Drucken
  • Kommentieren

Hauseigentümer sind verpflichtet, Gehsteige und Gehwege im Winter verkehrssicher zu machen. Was dabei beachtet werden muss und wer bei Unfällen belangt werden kann.

Auch wenn die weiße Pracht in den östlichen Teilen Österreichs bisher auf sich warten ließ – die Pflichten der Hauseigentümer zur Gehsteigsicherung bleiben die gleichen wie in einem normalen Winter. Denn während sich um Fahrbahnen die Gemeinde kümmert, ist die Sicherung von Gehsteigen und Gehwegen – mit wenigen Ausnahmen – Privatsache. Private müssen dafür zwei gesetzliche Grundlagen beachten: die Winterdienstverordnung und die Straßenverkehrsordnung. Darin ist festgelegt, wo oder wann geräumt werden muss, und welche Streu- und Taumittel verwendet werden dürfen.

Mehr erfahren

Wohnen und Recht

Premium Wenn die Liebe auszieht

Rechtsfrage

Premium „Bitte putzen Sie das weg!“

Rechtsfrage

Premium Wenn am Bau nicht alles klappt

Maklerpflichten

Premium Was ein Immobilienmakler können muss

Rechtsfrage

Was der Mieter alles (nicht) darf

Verischerung

Premium Wenn der Sturm das Dach verweht

Rechtsfrage

Premium Schattendebatten: Der Weg zum Außenrollo

Immobilien-Rechtsfrage

Jeden Tag ein frisches Ei vom Hendl am Balkon?