Schnellauswahl
Betrug

Mattersburg-Bank: Was noch kommt

Burgenlands Landeshauptmann, Hans Peter Doskozil, wird den Gemeinden helfen müssen, die vom Betrug betroffen sind.APA/Robert Jaeger
  • Drucken
  • Kommentieren

Viele Privatkunden und Unternehmer der Commerzialbank Mattersburg werden ihr Erspartes nicht mehr zurückbekommen. Ein Überblick über die nächsten Schritte im Bilanzskandal.

Während ganz Österreich fassungslos auf die Bilanzfälschungen bei der Commerzialbank Mattersburg blickt, gibt der burgenländische Landeshauptmann, Hans Peter Doskozil, unverblümt zu Protokoll: „Ich gehe davon aus, dass dieses Geld weg ist.“ Viele Unternehmer und Privatpersonen werden „am Ende des Tages sehr viel Geld verlieren“, sagte Doskozil noch am Tag der Enthüllungen.