Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Sprechkünste

Wie die Spitzen­kandi­daten rhetorisch um Wien ringen

Michael Ludwig, Dominik Nepp und Gernot Blümel bei einer TV-Konfrontation.
Michael Ludwig, Dominik Nepp und Gernot Blümel bei einer TV-Konfrontation.(c) APA, Hans Punz
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Sprechkünste der Spitzenkandidaten unterscheiden sich stark. Sie reichen von gelungenen Metaphern und sonoren Klängen über kindliches Hocken bis hin zu fahrigen Kopfbewegungen. Ein Überblick.

Die Wien-Wahl am 11. Oktober bringt eine doppelte Premiere: Zum einen handelt es sich um den ersten Urnengang seit Ausrufung der Coronapandemie, zum anderen schicken alle derzeit im Rathaus vertretenen Parteien neue Spitzenkandidaten ins Rennen. Freilich, viele von ihnen haben auf dem politischen Parkett bereits Erfahrungen gesammelt, nicht jedoch in TV-Duellen – außer Heinz-Christian Strache, der sich als Listengründer jedoch seinerseits in einer neuen Rolle wiederfindet. Ein Blick auf die Performance der Kandidaten im rhetorischen Rampenlicht.