Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Außenpolitik

Wie die deutschen Musterschüler durch die zweite Welle kommen

Angela Merkel
Angela Merkelvia REUTERS
  • Drucken

Europas größte Volkswirtschaft steht noch immer besser da als viele Nachbarn. Doch es gibt heftigen Streit um den künftigen Kurs.

Diesmal hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aus Sicht der Bundesländer den Bogen überspannt. Zwei Wochen nach Beginn des sanften Lockdowns drängte sie auf weitere Verschärfungen. Sie hatte dabei die Schulen im Visier. Merkel schwebte eine prinzipielle Maskenpflicht im Unterricht vor und eine Halbierung der Klassen, die einen teilweisen Fernunterricht bedeutet hätte. Doch die Länder leisteten Widerstand, darunter Parteifreunde wie Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident, Armin Laschet, der die Kanzlerin gern 2021 beerben würde. Merkel konnte ihren Ärger kaum verhehlen. Ein Zögern (bei Verschärfungen) koste im Zweifel immer mehr Geld, warnte die stets vorsichtig formulierende Kanzlerin. Aber Bildung und Seuchenschutz sind großteils Ländersache.