Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kordikonomy

MAN-Werk in Steyr: Ein russischer Oligarch als Retter?

++ ARCHIVBILD ++ MAN STREICHT 6.000 JOBS - AUCH IN STEYR FALLEN ARBEITSPLAeTZE WEG
MAN-Werk in SteyrFOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM
  • Drucken

Die Pläne von Investor Siegfried Wolf, das MAN-Werk in Steyr zu übernehmen, stocken. Es gibt Skepsis seitens der Belegschaft wegen neuer Arbeitsverträge. Aber auch wegen seiner Russland-Strategie.

Die Verhandlungen am Mittwoch dauerten Stunden – und es waren auch nicht die ersten dieser Art. Trotzdem: Weißer Rauch ist noch keiner aufgestiegen. Der Investor Siegfried Wolf muss sich also gedulden. Er will ja, wie berichtet, das von der Schließung betroffene MAN-Werk im oberösterreichischen Steyr übernehmen. Doch dazu braucht er auch grünes Licht von der über 2000 Köpfe starken Belegschaft, dem Asset der Lkw-Fertigung. Und die ist von Wolfs Konzept nicht restlos überzeugt.