Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Song Contest

Russland: Eine feministische Hymne für den Song Contest

Manizha Sangin wird Russland beim ESC in Rotterdam vertreten. Ihr Song „Russian Woman“ entzweit das Publikum.
Manizha Sangin wird Russland beim ESC in Rotterdam vertreten. Ihr Song „Russian Woman“ entzweit das Publikum.imago images/ITAR-TASS
  • Drucken

Die gebürtige Tadschikin Manizha vertritt Russland überraschend mit dem Lied „Russian Woman“. Das hat heftige Reaktionen zur Folge.

Alle waren überrascht: die Zuseher im Saal, die Moderatorin und nicht zuletzt Manizha. Die Sängerin Manizha wird Russland im Mai beim Eurovision Song Contest in Rotterdam vertreten. Jene Manizha, die Minuten zuvor auf der Bühne des TV-Studios aus einem russischen Ethno-Mantel geschlüpft und sodann in einem roten Overall mit der Aufschrift „Raschn Wuman“ herumgesprungen war. Die, unterlegt von östlichen Klängen, sexistische Attitüden grinsend zerpflückt („Du bist über 30, wo bleiben die Kinder? Du bist ja ganz schön, aber abnehmen könntest du schon“) und in einem Rap die Selbstbestimmung der Frau deklamiert hatte: „Every Russian woman needs to know/You're strong enough to bounce against the wall.“