Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Serebrennikow: Parsifal ist Bandenführer im Gefängnis

"Jeder Häftling erweckt bei mir Mitgefühl", sagt Serebrennikow über Nawalny. Politischen Fragen weicht er aus, kein Wunder, er steht unter Beobachtung.
"Jeder Häftling erweckt bei mir Mitgefühl", sagt Serebrennikow über Nawalny. Politischen Fragen weicht er aus, kein Wunder, er steht unter Beobachtung.(c) Ira Polyarnaya
  • Drucken

Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow hat nach eineinhalb Jahren Hausarrest den globalen Lockdown erlebt. Jetzt macht er an der Staatsoper aus der Gralsburg eine Haftanstalt: Ein Gespräch.

Die Qualität einer Zivilisation zeige sich, wenn man ihre Gefängnisse betrete, sagte einst Fjodor Dostojewski. Die Qualität der neuen „Parsifal“-Produktion an der Wiener Staatsoper wird sich vielleicht auch an der Beschaffenheit eines Gefängnisses zeigen. Denn ein solches ist in der Inszenierung die Burg Monsalvat, in der der Heilige Gral aufbewahrt wird.