Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Top-Adressen

Wien: Wo es luxuriöse Quadratmeter zur Miete gibt

Wohnzimmer in der Beletage
Wohnzimmer in der Beletagelandaa immobilien
  • Drucken

Während das Mittelfeld schwächelt, wird im Topsegment - oberhalb von 5000 Euro pro Monat - gar nicht lange überlegt.

Mieter sind im Luxussegment derzeit eine begehrte Spezies. Durch das Ausbleiben gut bezahlter internationaler Manager und Diplomaten seit dem Ausbruch der Pandemie standen viele Wohnungen, die auf die Bedürfnisse und Budgets dieses Klientels zugeschnitten waren, leer. Wobei das nicht auf alle hochwertigen Miet-Quadratmeter zutrifft. Während sich das Mittelfeld zwischen 1500 und 3000 Euro schwertut, gönnt man sich im Topsegment noch wirklich exklusive Domizile auf Zeit.

 
Residieren im Palais

Oberhalb von 5000 Euro pro Monat lassen sich offenbar leichter Mieter finden als darunter. Sei es, weil manche sich einfach in schwierigen Zeiten etwas gönnen möchten, oder weil für den entsendeten Manager in dieser Gehaltsklasse das Budget kaum eine Rolle spielt. Dann dürfen die monatlichen Beträge auch durchaus fünfstellig werden – schon exklusive Nebenkosten, versteht sich. Im Folgenden drei Beispiele aus der absoluten Oberliga. Um 12.000 Euro netto darf man sich eine Wohnung erwarten, die alle Stückerl spielt – und das beginnt bereits bei der Lage.
Die Adresse Schottenring darf dabei zu den ersten Adressen der Stadt gezählt werden, zumal dann, wenn man sich „Palais Schottenring“ in den Briefkopf schreiben darf. Gäste werden hier bereits im edlen Foyer beeindruckt, und dieser Eindruck lässt auch beim Betreten der Wohnung in der dritten Etage nicht nach. Ein 98 Quadratmeter großer Wohnsalon mit Fischgrätparkett und eleganten Wandvertäfelungen darf als repräsentativ gelten; für genügend privaten Rückzugsraum sorgen sechs Schlafzimmer, fünf Bäder und eine Sauna.

Insgesamt wird hier auf 315 Quadratmetern residiert, die durch zwei separate Eingänge zugänglich und per Lift direkt mit der Tiefgarage verbunden sind. Zu den Annehmlichkeiten gehören darüber hinaus anmietbare Meeting- und Konferenzräume im Haus sowie die Möglichkeit, über den Concierge Reinigungs- und Einkaufsdienste organisieren zu lassen. Inklusive Betriebskosten belaufen sich die monatlichen Kosten auf knapp 15.000 Euro, vermietet wird die Wohnung über Crown Consulting.

Entreé des Palais Schottenring
Entreé des Palais SchottenringEHL


Dreistöckiges Penthouse

Mit 13.500 Euro im Monat etwas günstiger ist ein dreistöckiges Penthouse nahe Neuem Markt und Kärntner Straße zu haben. Dieses verfügt insgesamt über knapp 350 Quadratmeter, die sich unter anderem auf einen Wohn-Ess-Bereich im fünften Stock, eine Etage mit drei Schlafzimmern und Bädern im ersten Dachgeschoß sowie einen Wellnessbereich und einen auch als Schlafzimmer nutzbaren, fast 50 Quadratmeter großen Wintergarten auf der Dachterrassen-Ebene verteilen. Die Wohnung wird teilweise möbliert vermietet, unter anderem gehört ein Flügel zur Ausstattung; Highlight des Wohnbereichs ist darüber hinaus ein großer, offener Kamin. Alle drei Stockwerke sind wahlweise über das Stiegenhaus oder den Lift erreichbar, der bis auf die 70 Quadratmeter große Dachterrasse hinaufführt. Außerdem gibt es einen kleinen Balkon auf der Wohnebene – und als Besonderheit mitten in der Stadt einen Blick in den Garten des Kapuzinerklosters. Vermarktet wird die Wohnung über Spiegelfeld Immobilien.

Penthouse in der Wiener Innenstadt
Penthouse in der Wiener Innenstadtspiegelfeld immobilien


Balkone in der Beletage

Auch vis-à-vis des Naturhistorischen Museums können derzeit luxuriöse Quadratmeter angemietet werden, wenn das Budget ein robustes ist. Die Monatsmiete in diesem von Carl Schumann in den 1870er-Jahren erbauten Haus beträgt inklusive Nebenkosten 12.650 Euro. Die 334 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei Schlafzimmer und drei Bäder sowie einen großen Wohnsalon, die alle mit Designermöbeln ausgestattet sind.

Beletage beim NH Museum
Beletage beim NH Museumlandaa immobilien

Zu etwas Besonderem wird diese Wiener Wohnung allerdings durch ihre Lage in der Beletage, die neben hohen Decken und Doppelflügeltüren noch etwas mitbringt, das sonst im Altbau schwer zu finden ist: Balkone. Gleich drei davon befinden sich rund um die Wohnung und bilden zusammen 22 Quadratmeter Außenflächen. Vermittelt wird die Wohnung über Landaa Immobilien. (SMA)

 

>>> Mehr Luxusobjekte am Markt gibt es unter: www.diepresse.com/immobilien/objekte/luxus