Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Konzert am Zentralfriedhof mit Ambros - und einem Jahr Verspätung

21 23 06 2019 Donauinsel Neue Donau Wiener DONAUINSELFEST 2019 36 Donauinselfest Musik Festiva
Wolfgang Ambros bei einem Konzert 2019(c) imago images / K.Piles (via www.imago-images.de)
  • Drucken

Wegen des "Nachklang"-Konzerts am 8. September darf man nur mit 3G-Nachweis auf den Wiener Zentralfriedhof.

Am 8. September dürfte "Es lebe der Zentralfriedhof" tatsächlich auf dem Wiener Zentralfriedhof erklingen: Dann findet das Konzert "Nachklang 2021“ mit Wolfgang Ambros vor der Lueger-Kirche statt. Was auch bedeutet, dass an diesem Tag der Besuch des gesamten Friedhof-Areals nur mit 3G-Regel möglich ist.

Das eigentlich für Juni 2020 geplante Konzert musste aufgrund der Coronapandemie mehrmals verschoben werden. Nun soll das Event fix nachgeholt werden. Der Eintritt ist frei, aber man muss sich online registrieren. Das Kontingent, so betonte ein Sprecher der Friedhöfe, ist begrenzt. Angeboten werden Sitzplätze, man darf aber auch auf angrenzenden Wiesen stehen bzw. sitzen.

Der musikalische Rahmen kommt von der Gruppe Festklang (vormals die Vereinigung der Friedhofssänger) sowie dem Ensemble Vienna City Brass. Headliner ist die Formation "Wir 4 plus eins", bestehend aus Ambros sowie Ulli Bäer, Gary Lux, Harald Fendrich und Harry Stampfer.

Der Einlass ist ab 14.00 Uhr ausschließlich über das Tor 2 möglich. Das Konzert beginnt um 18:15 Uhr.

Der Besuch von Wiens größtem Friedhof ist am 8. September ganztägig nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Die Bestattung und Friedhöfe GmbH bittet, wenn möglich, an diesem Tag auf Grabbesuche eher zu verzichten.

>> www.friedhoefewien.at/nachklang-2021

(APA)