Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Diskriminierungsschutz

Seniorenbundchefin Korosec findet, es ist „höchste Zeit“ für Levelling up

CORONA: GESPRAeCHSRUNDE ZU IMPFPFLICHT MIT REGIERUNG UND EXPERTEN: KOROSEC
Die Präsidentin des Seniorenbundes, Ingrid KorosecAPA/HANS PUNZ
  • Drucken

Die Chefin des ÖVP-Seniorenbundes, Ingrid Korosec, will einen Diskriminierungsschutz für Ältere abseits der Arbeitswelt. Vor Jahren hatte die ÖVP noch ein Levelling up verhindert.

Zuerst waren es Vertreter der JVP, die über eine Ausweitung des Diskriminierungsschutzes sprechen wollten. Nationalratsabgeordneter Nico Marchetti forderte im „Standard“ seine eigene Partei dazu auf, endlich für das sogenannte Levelling up einzutreten. Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm will zumindest darüber diskutieren. Und nun meldet sich auch Ingrid Korosec, Präsidentin des ÖVP-Seniorenbundes, via „Presse“ zu Wort: „Eine Reform ist überfällig“, sagt sie. „Es ist allerhöchste Zeit.“

Zur Erklärung: Durch das Levelling up wäre Diskriminierung aus Gründen der Religion, des Alters, der sexuellen Orientierung verboten – auch abseits der Arbeitswelt. Betroffene könnten Schadenersatz wegen erlittener Kränkung erhalten. Zuletzt wurde darüber wegen Betreibern von Privatzimmern gesprochen, die ihre Unterkünfte nicht an Homosexuelle vermieten wollen. Das wäre mit dem Levelling up verboten.

Korosec will den Fokus auf den Diskriminierungsschutz älterer Menschen legen: Vor allem im Bank- und Versicherungswesen habe sie mehrfach erlebt, wie Seniorinnen und Senioren Geschäfte erschwert würden – aufgrund des Alters. Zum Beispiel wenn die Bankomat- oder Kreditkarte nicht verlängert werde. Oder wenn der Überziehungsrahmen (trotz Kreditwürdigkeit) ab einem gewissen Alter verringert oder gesperrt sei. „Diese Praktiken schränken ältere Menschen im Erhalt ihrer Selbstständigkeit ein“, sagt Korosec. Sie führe dazu schon Gespräche mit Justizministerin Alma Zadić. Und was ist mit ihrer Partei – die immerhin bisher ein Levelling up verhinderte? Der Diskriminierungsschutz sei etwas, das sie in der ÖVP fortlaufend diskutiere.

 


[S8RUL]