Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Das Netzwerk

Der Maulwurf-Akt: Das Netzwerk der Geheimnisverräter

  • Drucken
  • Kommentieren

Im Innenressort gab es ein Netzwerk, das half, Informationen aus dem Staatsapparat nach draußen zu tragen. Nutznießer waren Wirtschaftstreibende, Politik und Medien.

„Osbourne Cox“, „Ellie Connor“, „Winston“, oder „Giovanni Parmigiano“. Unter diesen Decknamen kommunizierte ein ganzes Netzwerk aktiver und ehemaliger Innenministeriumsbeamter, gegen die nun ermittelt wird. Die Staatsanwaltschaft ortet eine kriminelle Vereinigung, deren Zweck es war (und ist), Amts- und Staatsgeheimnisse an Politiker und Medien abfließen zu lassen. Man vermutet, auch gegen Geld.

Im Herzen dieses Skandals steht eine Clique ehemaliger Beamter des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT). Martin W. war dort mächtiger Abteilungsleiter. Egisto Ott ebenfalls dort beschäftigt. Und Anton H. war IT-Techniker. Ott wird seit 2017 der Russlandspionage bezichtigt und wurde versetzt. W. verließ das Amt im selben Jahr nach Querelen.