Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zwischentöne

Der Löwe im Dialog mit sich selbst: Die Historie zweier Celli

Der Kardiologe und Instrumentenbauer Philip Bonhoeffer hat ein in Wien wohlbekanntes Instrument nach allen Regeln der Kunst reproduziert.

Der Name Bonhoeffer ist in deutschsprachigen Landen ein Begriff. Dietrich Bonhoeffer war eine der prominentesten Figuren des deutschen Widerstands und musste sein Engagement wenige Wochen vor Ende des Zweiten Weltkriegs mit dem Leben bezahlen. Einer der Sprösslinge der Familie sorgt nun auf ganz andere Weise dafür, dass der Name seinen guten Klang behält: Philipp Bonhoeffer ist nicht nur ein geschätzter Kardiologe, sondern übt sich als Hobby auch in der Kunst des Geigenbauens.

Dafür nützt er fachübergreifend auf innovative Weise medizinische Analysemethoden für den musikalischen Zweck. Angetan war Bonhoeffer vom Klang des sogenannten Löwenkopf-Cellos, das Wiener Musikfreunde in guter Erinnerung haben, weil es vom einstigen Solocellisten der Wiener Philharmoniker, Franz Bartolomey, gern gespielt wurde.