Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Song der Woche

Ausgeträumt auf dem Ringelspü

Lotterlabel
  • Drucken

Keiner klingt so wienerisch wie Voodoo Jürgens, dabei wurde er als David Öllerer in Tulln geboren. Der Song stammt vom dritten Album, „Wie die Nocht noch jung wor“.

Voodoo Jürgens: „Zuckerbäcker“. Die Geschichte könnte seine eigene sein. Nicht dumm, aber faul ist das „er“ in diesem Song, wird also in die Lehre geschickt, zum Zuckerbäcker ausgebildet, absolviert das Heer, verliebt sich, zieht in einen Gemeindebau nach Stadlau und steht immer noch jeden Tag in der Backstube. „I hätt immer gern g'sungan, jetzt schrei i mit die Lehrbuabn“, singt Voodoo Jürgens, der seine Zuckerbäckerlehre abgebrochen hat, und fragt: „Wo ma hinkumman tät, wenn das jeder so macht?“ Wer würde die Punschkrapferln backen, wenn alle Künstler sind? Braucht die Gesellschaft Menschen wie diesen Zuckerbäcker, die sich (wie im animierten Video) mit Alkohol betäuben, um zu funktionieren? Eine düstere Geschichte, erzählt zu heiterer Musik, zu der man sich im Prater herrlich auf dem Ringelspü drehen könnte. So lang, bis es einen derart schwindelt, dass die Schwere des Bodens willkommen ist.

Lotterlabel

Den Song der Woche küren allwöchentlich Thomas Kramar und Heide Rampetzreiter („Die Presse“) sowie Michaela Pichler und Christoph Sepin (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 19 Uhr und 21 Uhr auf FM4. Weitere Infos auf www.diepresse.com/songderwoche und fm4.ORF.at.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.12.2022)