Schnellauswahl
Kurt Kotrschal

Kurt Kotrschal

Meinung

Das waren noch Zeiten paradiesischer akademischer Freiheit!

Damals wurde Karriere kaum geplant, Wissenschaft war Berufung, nicht Beruf, für mich neben der Familie Mittelpunkt und Sinn des Lebens.

Meinung

Salzburger Sommertheater: Der Wolf in Großarl

Bereits lang vor dem Wolf ging die Almwirtschaft auch in Österreich stetig zurück, weil ihr eine unfähige Landwirtschaftspolitik den ökonomischen Boden entzog. Chuzpe, nun den Wolf dafür verantwortlich zu machen.

Meinung

Gratulation ISTA! Wissenschaft funktioniert auch in Österreich

Es ist anzuerkennen, wie stark ISTA die Wissenschaftsszene belebt und Entwicklungen an den Universitäten katalysiert.

Meinung

Mit Federn, Haut und Haar: Einende Wölfe? Die Versachlichung der Wolfsdebatte

Man begreift, dass es so mit dem rücksichtslosen Bewirtschaften der Natur nicht mehr weitergehen kann. In dieser Situation nach der Regulierung von Wölfen zu rufen wäre politischer Selbstmord.

Meinung

Neuwahlen als Chance für Wissenschaft und Bürgergesellschaft

Neuwahlen könnten zum taktisch brillanten Befreiungsschlag für die Zukunft und gegen alles ewig Gestrige werden. Jede neue Regierung muss aber zuallererst aufhören, die NGOs als Gegner zu behandeln.

Meinung

EU, ein Segen für die Wissenschaft, aber es gibt noch Luft nach oben

Ohne EU herrschte in der europäischen Wissenschaft der Kantönligeist. Fazit? EU wählen, denn ohne sie haben Europa und Österreich wenig Zukunft.

Meinung

Wissenschaft braucht den Geist der Freiheit

Hierzulande lassen faschistoide Botschaften im Stil des Herrn Karl Wissenschaftler und Künstler nicht allzu üppig werden. Welch Schuss ins Knie!

Meinung

Persönliches zu zehn Jahren Wolfszentrum in Ernstbrunn

Das Wolf Science Center zeigt, dass es möglich ist, eine Forschungsstelle in Private-Public-Partnership zu entwickeln.

Meinung

Autonomes Fahren Freiheit oder weitere Entmündigung?

Das autonome Fahren wird uns morgen genauso überrollen und in seinen Dienst zwingen, wie es heute das Smartphone tut. Haben wir eine Wahl? Wahrscheinlich nicht.

Meinung

Mit Federn, Haut und Haar: Städter brauchen Grün, um nicht verrückt zu werden

Eine Fülle an Daten zeigt, dass Stadtleben psychisch krank machen kann. Dagegen hilft nur Aufwachsen mit der Natur.

Meinung

Der Staat muss seine Beziehung zu den Religionen überdenken

Was zu tun wäre, ist klar: das Konkordat abschaffen sowie alle religiösen Feiertage zugunsten staatlich-verfassungsbegründeter freier Tage.

Meinung

Er ist wieder da und mit ihm ein Österreich-Zentrum für Bär und Co.

Das neue Zentrum ist zu gering finanziert und vertritt die Minderheiteninteressen von Jagd und Landwirtschaft, nicht aber den Artenschutz. Konflikte sind programmiert.

Meinung

Schneller, höher, weiter, besser: Ist (Ski)Sport sogar Mord?

Bänder reißen, Knorpel bröseln. Und alle paar Jahre wird ein Skisportler dauerhaft verstümmelt oder stirbt.

Meinung

Weiter viel Gewusel um den Wolf: Neues aus West und Ost

Nach einer EU-Richtlinie sind nun Risse von Nutztieren zu 100 Prozent zu ersetzen. Die EU stellt Finanzmittel bereit.

Meinung

Mit Federn, Haut und Haar: Alles paletti oder Weltuntergang? Mehr Realismus statt Polarisierung

Das Match der Schwarz-gegen die Weißmaler lässt viele besorgte Interessierte ratlos bis angewidert zurück.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 3
  3. Nächste Seite ›