Schnellauswahl

U-Haft für Sprayer "Puber" um zwei Monate verlängert

WIEN: MUTMASSLICHER GRAFFITI-SPRAYER ´PUBER´ FESTGENOMMEN
(c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
  • Drucken

Der Graffiti-Sprayer bleibt bis zum 24. Juni in Untersuchungshaft. Der 29-Jährige wurde Anfang März in Wien festgenommen.

Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Donnerstag die U-Haft über den Graffiti-Sprayer "Puber" um zwei Monate bis zum 24. Juni verlängert. Der Haftgrund Tatbegehungsgefahr bleibe weiter aufrecht, teilte Gerichtssprecherin Christina Salzborn auf APA-Anfrage mit. Bereits am 6. März klickten für den 29-Jährigen die Handschellen, die Untersuchungshaft wurde bereits einmal verlängert.

Der gebürtige Schweizer soll mit seinem mäßig originellen Schriftzug in Wien Dutzende Hauswände besprüht haben. Seit 9. März sitzt er wegen schwerer Sachbeschädigung in U-Haft. Obwohl er von einem grafologischen Gutachten belastet wird, auf dessen Basis ihm angeblich an die 100 Fakten zugerechnet werden können, beteuert er weiter seine Schuldlosigkeit.