Anne-Catherine Simon und Bettina Steiner reden über Bücher, die wichtig sind

Bücherei #16: Ist der Deutsche Buchpreis für Tonio Schachinger ein Fehlgriff?

Mehr als nur Büchertipps: Bettina Eibel-Steiner und Anne-Catherine Simon diskutieren, ob Daniel Kehlmanns „Lichtspiel“ einer seiner besten Romane ist. Was Schachingers „Echtzeitalter“ mit dem Wiener Theresianum (und „Ja, genau!“-Romanen) zu tun hat. Und wie tabuisiert weibliche Eifersucht auf die eigene kleine Tochter ist.

Literaturhinweis

„Echtzeitalter“
Tonio Schachinger, Rowohlt

„Lichtspiel“
Daniel Kehlmann, Rowohlt

„Unter die Oberfläche“ Erzählungen
Mojca Kumerdej (Moiza Kummerdej), Wallstein
Übersetzungen aus dem Slowenischen von Erwin Köstler, Liza Linde, Karin Almasy und Fabjan Hafner

Über den Podcast

Mit Anne-Catherine Simon und Bettina Steiner hat „Die Presse“ zwei der wichtigsten Literaturkritikerinnen und -kennerinnen des Landes. Das Literatur-Duo redet einmal im Monat über Bücher: Sie nehmen sich dabei ein „Buch in allen Auslagen“ vor, also eine viel beachtete Neuerscheinung; ein „Buch der Stunde“ zu einem drängenden Zeitthema; und ein „Buch zum Verborgen“, das sie Freundinnen oder Freunden ans Herz legen würden. Ein Podcast für Menschen, die auf der Suche nach gutem Lesestoff sind oder einfach mehr über ein Buch und den Autor, die Autorin erfahren möchten.

Ein Mal pro Monat am Samstag auf der Webseite der "Presse" und überall, wo es Podcasts gibt.

Textauszüge: Klemens Patek

Produktion: Aaron Olsacher, Georg Gfrerer/ www.audio-funnel.com.
Redaktion/Konzeption: Anna Wallner, Julia Pollak

Mehr Podcasts der „Presse“ unter DiePresse.com/Podcast

Alle früheren Episoden der Bücherei sowie unsere gesammelten Podcasts finden Sie hier.

Wenn Sie mitdiskutieren wollen oder sich ein Buch wünschen wollen, schreiben Sie uns unter

Die „Presse“-Bücherei können Sie auf Spotify, Apple, YouTube oder Amazon Prime finden und abonnieren.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.