Schnellauswahl
Hausgeschichte

Wien St. Marx: Biozentrum mit Pilzsäulen und Schlachthof-Reminiszenz

So soll das Foyer des neuen Zentrums aussehen.
So soll das Foyer des neuen Zentrums aussehen.BIG
  • Drucken

In St. Marx wächst das neue Biologiezentrum der Uni Wien heran – mit sechs Geschoßen und einer Klinkerfassade, die an den Wiener Schlachthof auf dem Areal erinnern soll.

„Wir haben versucht, der Idee eines Biologiezentrums gerecht zu werden und dabei die Stadtteilentwicklung zu fördern“, erklären die deutschen Architekten Karsten Liebner und Marcel Backhaus, die die internationale Ausschreibung zum Projekt gewannen. Durch amorphe Formen und fließende Übergänge soll das markante Gebäude in die Umgebung eingebunden werden und eine Öffnung des Viertels zur Stadt hin schaffen.

Mehr erfahren

Baukunst

Ein Stall aus Architektenhand

Hausgeschichte

Vom alten Haus zur modernen Familien-WG

Hausgeschichte

Wien 15: Ein rosa Flamingo auf der Schmelz

Baugeschichte

Revitalisierung am Rochusmarkt

Hausgeschichte

Vorarlberger Kirche ins Heute geholt

Hausgeschichte

Wohnen in Großmutters Haus

Hausgeschichte

Innsbruck: Schwieriges Grundstück, stolzes Haus

Hausgeschichte

Hietzing: Das Haus zweier Einrichtungsberater

Hausgeschichte

Wien Landstraße: Verjüngung bei den Lieserln

Hausgeschichte

Waldviertel: Ausgezeichnete Würzlmühle

Hausgeschichte

Schärding: Vom Ritterhaus zum Familiensitz