Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wenn der Lärm von nebenan zur Qual wird.
Premium
Schallschutz

Was tun gegen lästige Geräusche aus der Nachbarwohnung?

Hellhörige Wohnungen rauben sensiblen Naturen oft den letzten Nerv. Abhilfe versprechen spezielle Akustiklösungen. Voraussetzung ist, dass man dafür etwas Wohnfläche zu opfern bereit ist.

Geräusche aus der Nachbarwohnung, die in den eigenen vier Wänden deutlich zu hören sind, können so manchem den letzten Nerv rauben und sogar die Gesundheit beeinträchtigen. Die häufigsten Probleme verursacht der Durchgangsschall – man hört den Nachbarn durch die Wand sprechen, lachen, ja sogar schnarchen. „Aber auch der Tritt- oder Körperschall von oben und aus der Wand ist eine große Lärmbelästigung, egal, ob in der Neubau- oder Altbauwohnung“, weiß Susanna Franner von Franner-Lärmschutz. Diese Schwingungen werden über das Mauerwerk übertragen und treten in einem anderen Raum als sekundärer Luftschall wieder auf.

Mehr erfahren

Wohnen und Recht

Premium Wenn die Liebe auszieht

Rechtsfrage

Premium „Bitte putzen Sie das weg!“

Rechtsfrage

Premium Wenn am Bau nicht alles klappt

Maklerpflichten

Premium Was ein Immobilienmakler können muss

Rechtsfrage

Was der Mieter alles (nicht) darf

Verischerung

Premium Wenn der Sturm das Dach verweht

Winterdienst

Premium Wie man niemanden aufs Glatteis führt

Rechtsfrage

Premium Schattendebatten: Der Weg zum Außenrollo

Immobilien-Rechtsfrage

Jeden Tag ein frisches Ei vom Hendl am Balkon?