Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Start-up-Steckbrief

Start-up-Steckbrief: Sparst du in der Zeit, hast du in der Not

  • Drucken

In Zusammenarbeit mit i2b stellt „Die Presse“ an dieser Stelle regelmäßig vielversprechende Start-ups und Innovationen vor. Diesmal: eine App, die hilft, einen finanziellen Notgroschen anzulegen.

Die Idee

Die App „Monkee" hilft dabei, einen finanziellen Puffer aufzubauen, Geld für konkrete Ziele zu sparen und die finanzielle Fitness zu erhöhen. Der Monkee FinanzCoach interagiert mit dem User über digitale „nudges“ – das sind Push-Nachrichten auf dem Smartphone – mit denen er motivieren, immer wieder kleine Geldbeträge zu sparen. „Hey Martin, du könntest wieder mal 5 Euro für deinen Urlaub sparen.“ Ein Klick, und schon wieder ist man seinem Ziel ein paar Euro näher.

Was macht sie so besonders

Monkee kombiniert verhaltenswissenschaftliche Erkenntnisse, Gamification und künstliche Intelligenz. Mit dem neuen FutureBoost Feature können Nutzer jetzt auch während des Einkaufens für ihre Ziele sparen. Wer bei einem der mehr als 100 Partner einkauft, bekommt bares Geld zurück. Wie Cashback – nur besser!

Die größten Hürden

Monkee arbeitet mit Bankenpartnern zusammen, die im Hintergrund alle relevanten Banken-Prozesse (Kontoanlegung, Authentifizierung, Geldtransfers, Absicherung der Spareinlagen etc.) abdecken. Geschäftsführer Martin Granig erzählt, dass es „für uns als unbekanntes Startup am Anfang sehr schwierig war, den richtigen Partner zu finden. Nachdem wir einen von unserer Mission überzeugen konnten, konnten wir die App fertig entwickeln und im August 2019 in die App-Stores bringen."

Fehler, die das Team nicht mehr machen würde

Weniger ein Fehler, sagt Granig: „Beim nächsten Mal würden wir uns noch mehr Gedanken darüber machen mit welcher Kernfunktion man schon auf den Markt gehen kann, ohne das Produkt von Anfang an zu komplex zu machen." Die Weiterentwicklung würde dann direkt auf Basis des Nutzerfeedbacks erfolgen: „Sonst stellt man zu viele Vermutungen auf und arbeitet an Dingen, die dem Nutzer vielleicht nicht so wichtig sind." Das kostet viel Zeit und Geld.

Ein besonderes Erlebnis

„Wir bekamen in der Corona-Zeit sehr viel positives Feedback, wie froh viele Nutzer darüber sind, dass sie sich vor Kurzarbeit und drohendem Jobverlust einen Notgroschen angespart haben.“ Bestehende Bankenlösungen wären zu unflexibel dafür gewesen.

Das nächste Ziel?

Längerfristigkeit: „Wir wollen den Monkee FinanzCoach noch intelligenter machen, damit er individueller auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen kann. Und eine gute Lösung für längerfristige Sparziele schafft!"


Kontakt:
Monkee GmbH, Gartenweg 30e, 6063 Rum
Martin Granig, martin@monkee.rocks
https://www.monkee.rocks

 

Mehr erfahren

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Mentoring für Frauen auf Zeit

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Strom vom Balkon