Schnellauswahl
Interview

Wiener Bildungsdirektor gesteht: "Natürlich läuft es nicht perfekt"

Wiens Bildungsdirektor Heinrich Himmer (SPÖ) will die Schulen noch bis Ende der Woche einen klareren Ablaufplan geben, um den Umgang mit Verdachtsfällen zu vereinheitlichen.
Wiens Bildungsdirektor Heinrich Himmer (SPÖ) will die Schulen noch bis Ende der Woche einen klareren Ablaufplan geben, um den Umgang mit Verdachtsfällen zu vereinheitlichen.(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer gesteht chaotische Zustände in den Schulen ein, bis Ende der Woche soll ein neuer Ablaufplan aber mehr Klarheit schaffen. Die Zusammenarbeit von Bund und Stadt findet er gut.

„Die Presse“: Aktuell hat man den Eindruck, in den Schulen herrsche Chaos. Muss deshalb der Bildungsminister ausrücken, der nun mit dem Gesundheitsstadtrat Gurgeltests durchführen lässt?

Natürlich wäre es wünschenswert, die Gurgeltests früher zu haben, aber jetzt ist immer noch ein guter Zeitpunkt, weil wir noch keine großen Erkältungswellen und überschaubare Corona-Zahlen haben. Seit Schulanfang haben wir 30 Lehrer und 300 Schüler, die positiv getestet wurden.