Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
QR-Code

Der Termin für den "Grünen Pass" wackelt

Einen QR-Code soll in Zukunft jeder entweder ausgedruckt oder digital zum Herunterladen bekommen, sobald man getestet oder geimpft ist oder als genesen gilt.
Einen QR-Code soll in Zukunft jeder entweder ausgedruckt oder digital zum Herunterladen bekommen, sobald man getestet oder geimpft ist oder als genesen gilt.(c) Getty Images (Michael Ciaglo)
  • Drucken

Der digitale Covid-Status-Nachweis dürfte sich verzögern. Es gibt Unklarheiten beim Datenaustausch der Geimpften und beim Zugriff auf Datenbanken. Auch stehen noch Vorgaben des Ministeriums aus.

Wien. Am 4. Juni sollte es so weit sein. Der „Grüne Pass“ sollte als nächster Schritt zum Nachweis einer Impfung, eines Tests oder einer überstandenen Covid-Erkrankung in Österreich an den Start gehen. Doch dieser Termin wackelt. Wie „Die Presse“ aus Insiderkreisen erfahren hat, sind noch einige Fragen bei der technischen Umsetzung ungeklärt und man „wartet noch auf Vorgaben“ des Gesundheitsministeriums, wie eine Sprecherin des Dachverbandes der Sozialversicherungsträger erklärt. Welche Probleme den Start verzögern und wie der „Grüne Pass“ funktionieren soll, hat sich „Die Presse“ genauer angesehen.