Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Streamingtipps

Gibt es ihn, den perfekten Bodyguard?

Sie sind loyal, diskret, kampfbereit – und manchmal auch zärtlich: Bodyguards, die man aus Filmen und Fernsehen kennt. Sechs Empfehlungen.

Die wöchentlichen Streamingtipps können Sie auch als Newsletter abonnieren: Serien- und Filmempfehlungen aus dem Fundus von Netflix, Amazon und Co. landen dann jeden Freitag in Ihrem Postfach. Hier anmelden.

Personenschützer der Kanzlerfamilie, die betrunken beim Ausparken einen Unfall verursachten: Diese Nachricht sorgte Anfang der Woche für mediale Aufregung. Nicht immer ganz ernsthaft diskutierte Österreich in der Folge die Aufgaben von Bodyguards. Wie lautet eigentlich deren Job-Description? Und wie viel Nähe haben sie zu jenen, die sie beschützen?

Eine Frage, die bereits viele Filme und Serien aufgegriffen haben. Auch hier wird so manche Grenze überschritten. Gibt es ihn, den perfekten Beschützer?

Bodyguard

Nicht der Film – die BBC-Serie
Zu sehen auf Netflix

Besonderes Geschick in gefährlichen Situationen zeigt etwa der fesche Richard Madden in der BBC-Serie „Bodyguard“. Gleich zu Beginn und noch dazu privat unterwegs steht er plötzlich einer Islamistin mit Sprengstoffweste gegenüber – und rettet den gesamten Zug. Gefeiert wird der Exsoldat dafür zwar nicht, aber befördert: Er leitet ab sofort den Personenschutz der überaus ehrgeizigen Innenministerin. Von seiner posttraumatischen Belastungsstörung weiß da freilich noch niemand etwas.

Die dramaturgisch gut gemachte Serie bricht mit dem klassischen Muster rund um männlichen Beschützer und weibliches Opfer. Kann man dem Bodyguard wirklich vertrauen? Das ist wohl immer die Frage. (rovi)

White House Down

Der Polizist und der Präsident
Zu sehen auf Netflix und Sky

Bodyguards kommen den Mächtigen sehr nahe. Doch kommen sie auch gut mit ihnen aus? Selbstverständlich, meint Roland Emmerich: In seinem vergnüglich albernen und angenehm altmodischen Actionkracher „White House Down“ (2013, nicht zu verwechseln mit dem inhaltlich ähnlich gelagerten Film „Olympus Has Fallen“) wird ein resoluter Jedermann im Muskelshirt (Channing Tatum) zum Kampfkumpel in der akuten Terrornot des US-Präsidenten (Jamie Foxx mit Brille). Dieser muss sich im Ausnahmezustand, bedrängt von gemeingefährlichen Verschwörern, erst als Schütze und eifriger Haudrauf bewähren. Doch es dauert nicht lang, bis auch er auf dem präsidialen Rasen frohgemut zum Raketenwerfer greift. Only in America! (and)

Man on Fire

Beschützer dürfen auch brutal sein
Zu sehen auf Amazon

Der Leibwächterberuf bietet eine ideale Projektionsfläche für Männerromantik der Marke „Ausgedient heißt nicht ausgelebt“. Zumal in Verbindung mit einer Prise Gewalt, die er qua Beschützercredo legitimiert. Denzel Washington, der dem selbst ernannten „Protector“ Will Smith nach seinem Watschen-Eklat bei den Oscars zur Seite gesprungen ist, spielt in Tony Scotts Actiondrama einen Exterrorbekämpfer am Rand des persönlichen Abgrunds. In Mexico City nimmt er einen Job als Bodyguard an, der seinem Leben neuen Sinn verleiht – vor allem, als er schwört, alttestamentarische Rache an den Entführern der Tochter seines Klienten zu üben. Ein Film, der Washingtons souveräne Präsenz voll ausschöpft. Und trotz des müden Plots erstaunlich lyrisch geraten ist – vor allem visuell. (and)

4
Bodyguard Ed Meechum (Nathan Darrow) und Frank Underwood (Kevin Spacey).Netflix

House of Cards

Loyal bis ins Bett
6 Staffeln, davon 4 mit Bodyguard Ed Meechum
Zu sehen auf Netflix

„Sie sind wie ein Fels. Sie hören nichts, Sie sagen nichts, und nichts kann Sie ins Wanken bringen“, wies Politiker Frank Underwood (Kevin Spacey) seinen Bodyguard Ed Meechum (Nathan Darrow) an. Von all den kühlen bis kalten Figuren in der unrühmlich verkürzten Politserie war Meechum eine der wenigen mit einem Anflug von Wärme. Anfänglich nur als Ersatzmann eingestellt, wurde er zum loyalsten Beschützer – und mehr – für Underwood. Die Szenen zwischen den beiden hatten eine Zärtlichkeit, die immer auch Gefahr barg: für den Bodyguard, denn die Skrupellosigkeit des Politikers kannte keine Grenzen. (her)

The Doorman

Eine findige Leibwächterin
Zu sehen auf Sky

Die Portierin wird wohl kein Problem sein, denken sich die brutalen Kunsträuber, die in einem New Yorker Luxus-Apartmentgebäude fette Beute wittern. Nun: Die Portierin (Ruby Rose) in diesem launigen Actionthriller des Japaners Ryūhei Kitamura ist eine traumatisierte, aber höchst kampfesmutige ehemalige Diplomaten-Leibwächterin. Gemeinsam mit einem bekifften, als Pfadfinder geschulten Teenager macgyvert sie sich durch das abgeriegelte Haus, und die Kamera wirbelt so geschmeidig durch die Nahkämpfe wie sie. (kanu)

Bodyguard

Der Film - eine bittersüße Liebesaffäre mit Whitney Houston
Zum Leihen/Kaufen bei diversen Anbieter (z.B. Amazon, Google Play, Apple TV)

Frank hat durch den Tod seiner Frau und den Job als Leibwächter eine dicke Haut bekommen. Die eigensinnige Sängerin Rachel, die ihn anheuert, schafft es trotzdem, ihm den letzten Nerv zu ziehen – und ihn um den Finger zu wickeln. In „Bodyguard“ (1992) trifft der raue Charme des Kevin Costner auf eine widerspenstige Whitney Houston, die zur bittersüßen Affäre Songs wie „I Will Always Love You“ schmettert. Seufz! (i. w.)

>> Mehr Streamingtipps gibt es hier.