Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Diplomatie

Michael Linhart wird im zweiten Anlauf Botschafter in Berlin

Ex-Außenminister Michael Linhart zieht nun endgültig nach Berlin weiter.
Ex-Außenminister Michael Linhart zieht nun endgültig nach Berlin weiter.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

Auf Antrag von Außenminister Alexander Schallenberg wurde die Entsendung Linharts heute im Ministerrat beschlossen. Der Posten musste nach dessen ersten Bestellung neu ausgeschrieben werden.

Ex-Außenminister Michael Linhart ist im zweiten Anlauf zum Botschafter in Berlin bestellt worden. Auf Antrag von Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) wurde die Entsendung Linharts am Mittwoch im Ministerrat beschlossen. Linhart war bereits im Dezember im Ministerrat als Botschafter in Deutschland abgesegnet worden. Die Ausschreibung wurde aber wiederholt, nachdem bekannt wurde, dass sich Linhart anders als 14 andere Bewerber gar nicht für den Posten beworben hatte.

Schallenberg hatte deshalb im Februar einen "Fehler" eingeräumt und die Neuausschreibung angekündigt. Bei der neuen Ausschreibung gab es nun laut Kundmachung der Begutachtungskommission des Außenministeriums zwei Bewerber. Linhart wurde demnach als "in höchstem Ausmaß für die Funktion qualifiziert angesehen".

Der erfahrene Karriere-Diplomat Linhart war zuletzt von 2018 bis 2021 Österreichs Botschafter in Paris, bevor er im vergangenen Oktober für knapp acht Wochen während der Kurzzeit-Kanzlerschaft Schallenbergs dessen Amt als Außenminister übernahm.

Formelle Zustimmung durch Deutschland noch ausständig

Vor dem offiziellen Antritt seiner neuen Stelle in Berlin ist laut Außenministerium noch die formelle Zustimmung durch Deutschland nötig, anschließend wird Linhart sein Beglaubigungsschreiben an den deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier übergeben.

(APA)