Hans Sachs

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Hans Sachs im »Presse«-Überblick
Staatsoper

Neue "Meistersinger": Hans Sachs blickt skeptisch

Wagners „Meistersinger von Nürnberg“, 47 Jahre nach der letzten Premiere neu inszeniert von Keith Warner: Im Nachtblau zwischen Traum und Wirklichkeit, Kunst und Leben glänzt Charakterdarsteller Michael Volle.
Zwischentöne

Die „Meistersinger“ kehren an ihren Ursprungsort zurück

In gewisser Weise ist Hans Sachs ja ein „echter Wiener“. Jedenfalls haben „Flieder-“ und (vor allem) „Wahnmonolog“ allerhand mit Penzing zu tun.
Martin Gantner als Sixtus Beckmesser.
Staatsoper

Hier leuchten Wagners „Meistersinger“ noch im Dunkeln

Jubel für Wagners „Meistersinger von Nürnberg“, erstmals mit dem noblen Georg Zeppenfeld und dem markanten Martin Gantner als Sachs und Beckmesser.
Wir werden die Glühwürmchen auch jetzt, in ihrer hohen Zeit zur Sonnenwende und um die Johannisnacht, kaum noch zu sehen bekommen.
Subtext

Licht aus! Nur so retten wir die Glühwürmchen

Die Sonnenwende wäre ihre hohe Zeit, aber künstliche Beleuchtung dezimiert die Johanniskäfer. Dabei haben sie unsere Fantasie so stark beflügelt.
Musiktheater

Die „Meistersinger“ in Linz: Wagner verspielt

Paul-Georg Dittrich inszeniert Wagners „Meistersinger“ etwas abstrus als Spielzeugkisten- und Flipperautomatentraum, kommt aber doch zu einem Punkt. Musikalisch gelingt unter Markus Poschner mit einem guten Ensemble erneut ein unbedingt hörenswerter Abend.
Metaware

Tennisturnier in Mauthausen? Oder gar Tanzen in Auschwitz?

Just am Tag des Gedenkens an die KZ-Befreiung hat in Mauthausen ein internationales Tennisturnier begonnen. Manche finden das befremdlich. Haben sie recht?

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.