Schnellauswahl

Deutschlands Ende der Braunkohle-Ära – Österreichs Liebe zu SUV und Diesel – Wer ist an der Scheidung schuld?

Wir starten mit Ihnen live in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Das Wichtigste im Überblick:

Scheidungen und die Schuldfrage. Die türkis-grüne Regierung plant Reformen im Familienrecht. Ehe und eingetragene Partnerschaft sollen sich künftig mehr unterscheiden. Und auch bei der Frage, in welcher Höhe nach der Scheidung Unterhalt für den Ex-Partner fällig wird, könnte es bald Neuerungen geben. Mehr dazu. [premium]

Amtsenthebungsverfahren beginnt. Schon am Donnerstag findet die erste Sitzung des historischen Amtsenthebungsverfahrens gegen den US-Präsidenten in der Ukraine-Affäre statt. Bis zuletzt sammelten die Demokraten Beweise: Am Mittwoch legten sie Materialien aus dem Wiener Hotel Ritz-Carlton vor. Dass Donald Trump tatsächlich des Amtes enthoben wird, ist aber unwahrscheinlich. Mehr dazu. [premium]

Die globale Einbahnstraße. Während die „Belt and Road“-Initiative, auch Seidenstraßeninitiative, von Peking als das Jahrhundertprojekt gefeiert wird, von dem die ganze Welt gewinnen kann, kommen aus Europa kritische Töne. In einer Studie kommt die europäische Handelskammer zu dem Schluss, dass Unternehmen in Europa kaum profitieren. Mehr dazu. [premium]

Meereshitzewelle löste Massentiersterben aus. Eine Million tote Vögel, 60.000 tote Trottellummen, 100 Millionen tote Kabeljaue. Das waren die Folgen des „Blob“ von 2014 bis 2016. Forscher identifizierten nun die Ursache. Mehr dazu.

Großer Schritt in Richtung Kohleausstieg. In der Nacht auf Donnerstag haben sich die deutsche Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Braunkohle-Länder auf einen Pfad zur Stilllegung der Kohlekraftwerke verständigt. Deutschland will spätestens 2038 - vielleicht aber auch schon 2035 - das letzte Kohlekraftwerk vom Netz nehmen. Mehr dazu.

Zu viele SUV, zu wenig Diesel. Die Geländewagen für die Straße sind aufgrund ihrer hohen Bauweise beliebt, nach dem Diesel-Skandal greifen Autofahrer bei Neukäufen wieder mehr auf Benziner zurück. Der CO2-Ausstoß steigt. „Es brauchte eine radikale Änderung des Steuersystems“, meint daher Jakob Zirm im Leitartikel. Mehr dazu. [premium]
Wie böse ist der SUV? Diskutieren Sie mit!

„Was Fußballer von Handballern lernen können.“ Mit dieser Frage beschäftigt sich Christoph Gastinger in der Morgenglosse: Tempo, Härte und Fairness. „König Fußball“ könne da nicht mithalten. Mehr dazu.

Die FrühStücke zum Nachlesen

Daten werden geladen ...