Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
TV-Notiz

Wer ist hier konservativ? Der Kanzler im Puls24-Sommergespräch

Warum fand das Gespräch in Pulkau statt? Zehn Kilometer entfernt liege der Bauernhof seiner Oma, sagte Kurz.
Warum fand das Gespräch in Pulkau statt? Zehn Kilometer entfernt liege der Bauernhof seiner Oma, sagte Kurz.(c) Screenshot Puls24
  • Drucken
  • Kommentieren

Heikel waren die Worte des Kanzlers zum Thema Afghanistan. Viel diskutieren könnte man aber über eine andere Aussage, die er machte. Nämlich: "Ich würde mich nicht als konservativ bezeichnen“.

Das Ende der Sommergespräche auf Puls24 war wettermäßig am Punkt, terminlich aber verspätet. Schon vor drei Wochen hätte Bundeskanzler Sebastian Kurz kommen sollen, eine Sommergrippe hatte das verhindert. Wie bei dieser Sendereihe üblich spazierte Manuela Raidl eine Weile mit ihrem Gast durch die von ihm gewählte Gegend. Man plauderte auf einem einsamen Weg in Pulkau im Weinviertel über gesunde Ernährung ("Wenn es ein Negativbeispiel für Ernährung gibt, dann bin's ich") und die nahende Geburt von Kurz' Baby ("Genauso wie andere Familien das schaffen und schaffen müssen, wird das bei uns auch funktionieren, da bin ich sehr zuversichtlich"), bevor man Platz nahm und das bis dahin auch nicht wahnsinnig lockere Gespräch härter wurde.