Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Die Pannenserie der Wiener Grünen

Birgit Hebein, Ex-Parteichefin der Wiener Grünen, ist aus der Partei ausgetreten. Das ist nur eines der grünen Probleme.
Birgit Hebein, Ex-Parteichefin der Wiener Grünen, ist aus der Partei ausgetreten. Das ist nur eines der grünen Probleme.APA/HANS PUNZ
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Zeit der rot-grünen Koalition in der Bundeshauptstadt holt die Wiener Grünen ein. Anstatt in der Opposition neu durchzustarten, kämpfen sie mit alten, hausgemachten Problemen.

„Wenn man kein Glück hat, kommt oft noch Pech dazu.“ Diese alte Fußballerweisheit trifft derzeit auf die Wiener Grünen zu. Aktuell kämpfen sie (teils) noch immer damit, den Umstieg von der Wiener Regierungspartei zur kantigen, effektiven Oppositionspartei zu schaffen – selbst wenn die Partei bisher ein paar Punkte sammeln konnte (Kampf gegen die offene Markthalle am Naschmarkt).
Deshalb ist die aktuelle Negativserie, die größtenteils durch schwere Fehler in der Vergangenheit verursacht worden ist (aus der Zeit der grünen Regierungsbeteiligung), für die Wiener Grünen äußerst unangenehm. Und das sorgt für Turbulenzen in der Partei, die sich nicht so schnell legen dürften.