Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Aktien

Dieser Börsenherbst ist nichts für schwache Nerven

Schwierige Wochen...
...stehen Aktienhändlern bevor.APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY
  • Drucken

Am Montag steil bergab, am Dienstag wieder bergauf. An den Finanzmärkten muss man sich demnächst auf schwankende Kurse einstellen – zu viele Unsicherheiten stehen im Raum.

„Sei gierig, wenn andere ängstlich sind, sei ängstlich, wenn andere gierig sind.“ Wer sich zum Start der neuen Handelswoche an Warren Buffets Ratschlag hielt und sich traute, in den tiefroten Markt hinein zu kaufen, war am Dienstag schon wieder ein Stückchen reicher. Am Montag nämlich waren die weltweiten Aktienbörsen ziemlich ins Rutschen geraten: Der breite US-Index S&P fiel um 1,7 Prozent und damit so tief wie seit Mai nicht mehr. Auch in Europa sahen die Börsenbarometer ähnlich pessimistisch aus. Am Dienstag standen die Zeichen dagegen wieder auf Grün – die Märkte tendierten nach oben.

Doch was war geschehen? Und müssen Anleger nun vermehrt mit solchen Rücksetzern rechnen?