Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Deutschland spart, Österreich plant - Putins Gipfel in Teheran - ORF TVthek wird kostenpflichtig

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Deutschland spart, Österreich plant: Kältere Schwimmbecken und abgekühlte Saunen. Erdgasbetriebene Busse bleiben stehen. In der Nacht werden Ampeln und Lichter abgedreht. Schulen und Sportvereine müssen ohne Warmwasser leben. Deutschland drosselt den Energiekonsum, um bei einem russischen Gaslieferstopp besser dazustehen. In Österreich werden bedächtig Pläne geschmiedet, die eher auf die Zukunft als auf die Gegenwart ausgerichtet sind, schreibt Kollegin Anna Thalhammer. Mehr dazu [premium]

Morgenglosse: Österreich sollte lieber heute als morgen mit dem Energiesparen anfangen. Dazu müssen die unterschiedlichen politischen Ebenen gut abgestimmt sein. Wer zusammensteht, hat es wohl länger warm. Mehr dazu [premium]

Gemeinsam gegen den Westen: Der russische Präsident, der iranische Hardliner und der Chef des Nato-Staats Türkei an einem Tisch: In der iranischen Hauptstadt, Teheran, findet an diesem Dienstag ein ungewöhnlicher Dreiergipfel statt, mit Wladimir Putin, Ebrahim Raisi und Recep Tayyip Erdoğan. Ihre Länder verfolgen teilweise gegensätzliche Interessen – gemeinsam ist den dreien aber ihr Misstrauen gegenüber dem Westen. Mehr dazu [premium]

„Kriegsverbrechen" in Winnyzja:  Russland hat der Ukraine im Fall einer Wiederaufnahme von Friedensgesprächen härtere Bedingungen als zuvor in Aussicht gestellt. Bei den Verhandlungen im März in der Türkei seien konkrete Resultate erzielt worden, ehe Kiew den Kontakt abgebrochen habe, klagte Juri Uschakow, ein Berater Putins: "Wenn jetzt also die Verhandlungen wieder aufgenommen werden, dann zu völlig anderen Bedingungen." Das aktuelle Kriegsgeschehen im Livebericht.

Strache erneut auf der Anklagebank: Am Dienstag wird am Wiener Landesgericht der Prozess gegen den ehemaligen Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und den mitangeklagten Immobilienunternehmer Siegfried Stieglitz fortgesetzt. Als Zeuge geladen ist neben anderen der Ex-Generalsekretär des Infrastrukturministeriums, Andreas Reichhardt. Kollegin Hellin Jankowski berichtet live aus dem Gericht. Mehr dazu.

EU-Beitrittsgespräche starten: Nach jahrelangen Verzögerungen gibt die EU am Dienstag den Startschuss für die Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien und Albanien (09.00 Uhr). EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen empfängt dafür in Brüssel die Regierungschefs beider Länder, Dimitar Kovacevski und Edi Rama.

ORF-Streaming wird kostenpflichtig: Wenn der GIS-Kontrolleur künftig an der Haustür klingelt, wird man sich nicht mehr damit aus der Affäre ziehen können, dass man kein TV- oder Radiogerät besitzt und die ORF-Programme nur via Internet am Computer, Laptop oder anderen mobilen Gerät konsumiert. Spätestens bis 2023 muss die Gesetzeslücke geschlossen werden, urteilte der VwGH. Mehr dazu.