Schnellauswahl
Barbara Petsch

Barbara Petsch

Kultur

Alexander Žigo: Künstler sind manchmal ausschweifend!

Flüstern mit Anna Netrebko, umarmen mit Peter Sellars Dolmetscher Alexander Žigo arbeitet für die Salzburger Festspiele, übersetzt aber auch für Wissenschaftler und bei Kongressen. Europas Sprachenvielfalt ist für ihn ein Wert.

Kultur

Drei Diven und ein erschütterndes Buch

Sunnyi Melles, Senta Berger und Caroline Peters lasen bei den Salzburger Festspielen aus Ernst Lothars Die Rückkehr.

Kultur

Romeo und Julia, ein liebes Paar

Bei den Sommerspielen flocht Regisseurin Veronika Glatzner viel Humor in Shakespeares Tragödie ein. Das Publikum freute sich an der jugendfrischen Aufführung.

Schaufenster

Ines Eberl: Ich bin eher unbeugsam!

Das Logo der Salzburger Festspiele muss weg, weil es von einer NS-Grafikerin entworfen worden ist, fordert Krimi-Autorin Ines Eberl: Salzburg geht zu nonchalant über seine NS-Vergangenheit hinweg, kritisiert die gebürtige Berlinerin, die seit 40 Jahren in Österreich lebt. Die Festspiele besucht sie heuer wegen der Pandemie nicht, obwohl sie Oper liebt.

Kultur

Dieser Jedermann bleibt garantiert unvergessen

Eine Gewitterfront erzwang die Übersiedlung ins Festspielhaus in letzter Minute.

Kultur

So göttlich wie Max Reinhardt

Weihrauch umweht die Festspielgründer. Aber wer wird heute heiliggesprochen in der Kunst? Oder haben wir uns von glühender Verehrung abgewendet?

Kultur

Perry Mason ist nun ein Loser

Der Krimi-Klassiker ist in einer Neuverfilmung auf Sky zu sehen: Im detailliert ausgemalten Filmmuseum der 1930er-Jahre geht es brutal zu. Eher enttäuschend.

Kultur

Romeo und Julia: Ein großes System von Konflikten

Lena Kalisch und Valentin Postlmayr über Shakespeare, Traumrollen und das Boxen.

Schaufenster

Über die Frauenrollen im Jedermann und die Lust am Augenblick

Darstellerinnen im Salzburger Jedermann von einst und jetzt im Gespräch. Die Buhlschaft liebt ihren Jedermann, davon ist Caroline Peters überzeugt.

Kultur

Der Zivilisationsflüchtling und sein Berg

Die Corona-Krise fördert die Leidenschaft für die Natur, je einschichtiger und romantischer, desto besser: Über den Ruf der Berge in der Kunst samt einigen Buch-, Film- und Musikempfehlungen.

Kultur

Welt verbessern mittels Hightech

Auf in den Wald! Der deutsche Zeichner Lukas Jüliger über seine so beunruhigende wie spannende Graphic Novel "Unfollow".

Kultur

Das Vorspiel: Über Freuden und Tortur der Musikausbildung

Ein etwas unrundes Kammerspiel, immerhin blendend besetzt: Das Vorspiel von Ina Weisse mit Nina Hoss, Sophie Rois und Thomas Thieme.

Kultur

Zoom passt gut zu absurdem Theater

So mancher kreative Höhenflug erwuchs in der Corona-Not: über einen aberwitzigen Pianisten, ein abenteuerliches Onlinespiel, Haders Videotagebuch und den Reiz von Telekonferenzen in einer Literaturdebatte.

Kultur

Die Puppen dürfen wieder spielen

Das Wiener Schuberttheater hielt während des Lockdowns sein Publikum mit Youtube-Clips bei Laune. Jetzt hat man wieder geöffnet und zeigt u. a. Pinocchio.

Kinderzeitung

Ein Hexenschuss als Glücksfall

Zwei spannende Kinderbücher für die Sommerferien: Ferienzeit im Holunderweg und Die Tierwandler.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›