Schnellauswahl
Hans Winkler

Hans Winkler

Meinung

Personifizieren Sie sich Ihnen!

Wie österreichische Ämter mit ihrem Publikum verkehren. Deutsch für Inländer. Zwölfte Folge.

Meinung

Eine Präsidentin von Macrons Gnaden

EU-Rochaden. Still und leise wurde das Prinzip des Spitzenkandidaten als Anwärter für den Posten des EU-Kommissionspräsidenten begraben.

Meinung

Venezuela: Tragödie des Sozialismus des 21. Jahrhunderts

Für die Rückkehr aus einer kommunistischen Diktaturgibt es kein Drehbuch. Klammheimliche Sympathie für linke Caudillos.

Meinung

Die Widersprüche im Umgang mit der FPÖ

Wenn Sebastian Kurz seine Politik der Veränderung fortsetzen will, wird er wieder mit den Freiheitlichen regieren müssen.

Meinung

Wer mehr Europa will, will Europa nicht mehr

Die EU ist in Gefahr, dass sie vom französischen Zentralismus und dem Hang zur Planwirtschaft angesteckt wird.

Meinung

Christenverfolgung und der unbeteiligte Westen

Europas ambivalentes Verhältnis zum Christentum ist der Grund für die Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal der Christen in Asien und Afrika.

Meinung

Wieder einmal eine bürgerliche Tragikomödie

Dass Reinhold Mitterlehner instrumentalisiert wird, kam ihm nicht in den Sinn. Über sein Buch Haltung und dessen Rezeption.

Meinung

Versteckter Kulturkampf um den Ethikunterricht

Schüler, die Religion besuchen, bekommen genug Ethik mit, aber wie viel Religion bekommen jene mit, die in Zukunft Ethik besuchen?

Meinung

Atomwaffen: Sicherheit und moralischer Skandal

Europa ist auf der Suche nach einer nuklearen Rückversicherung für Deutschland. Die Abschaffung von Atomwaffen bleibt eine Utopie.

Meinung

Die Sünde benennen,die Vergebung erflehen

Der Kirche geschieht in der Missbrauchskrise recht. Sie ist die letzte Institution, die an ihren Ansprüchen gemessen werden kann und muss.

Meinung

Meinung, Moral und die neue Sprachregelung

Politische Korrektheit darf keine legitime Schranke der Meinungsfreiheit sein.

Meinung

Marshallplan gegen den Weltuntergang?

Afrika unter Migrationsdruck. Kritik am exorbitanten Bevölkerungswachstum gilt als neokolonialistische Anmaßung.

PRINT 1:1

Der Hang der Österreicher zum Selbstbetrug

Feiertagsregelung. Pädagogische Urlaubsgewinnung und Arbeit gelten als unwillkommene Unterbrechung des Serienurlaubs.

Meinung

Wie hochpolitisch sind denn Gott und die Caritas?

Demarkationslinien. Diese Regierung darf weder christlichsozial sein, noch darf sie sich an der katholischen Soziallehre orientieren.

Meinung

Die CDU auf der Suche nach dem großen C

Orientierungen. Was soll aus der CDU nach Angela Merkel werden? Die Koordinaten sind wirtschaftsliberal, sozial, konservativ, katholisch.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 3
  3. Nächste Seite ›