Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Badeunfall

Trauer um Ex-ORF-Sportreporter Peter Elstner

(c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
  • Drucken

Die ORF-Legende, 81, kam bei einem Badeunfall auf der Neuen Donau ums Leben.

Wien. Peter Elstner ist tot. Die ORF-Ikone kam am Sonntagabend bei einem Badeunfall in Wien ums Leben. Der langjährige Sportreporter tauchte nach einem Sprung von einer Badeplattform auf der Neuen Donau nicht mehr auf.  Feuerwehr und Einsatzkräfte waren zwar schnell vor Ort, Elstner, 81, konnte jedoch nur noch leblos geborgen werden.

Am Montag berichtete zuerst die Kronenzeitung, dass es sich bei dem Toten um die 81-jährige Moderatorenlegende handelt.

Elstner begann seine Journalisten-Karriere beim „Express". Ab den 1970er-Jahren berichtete er für den ORF über Sport-Ereignisse wie Fußball-Weltmeister und -Europameisterschaften und Olympische Spiele. 1980 übernahm er im ORF die beliebte Samstagabend-Sendung "Fußball".

Er war absoluter Liebhaber der Ramsau, seine Übertragungen von Langlauf-Rennen ("Gandi, wir sind bei dir“ und „Mein Gott . . . Boti, bitte steh auf!!!") bleiben unvergessen. Ebenso sein Wehklagen und Klopfen an der Kabinentür des Nationalteams nach dem 3:0 im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel Österreich – DDR am 15. November 1989. „Wir stehen jetzt vor der Kabine, aber die österreichische Mannschaft lässt uns leider nicht hinein“, so Elstner. „Darf jetzt wer herkommen? Herr Hickersberger, kann bitte der Lindenberger herkommen oder ein Spieler, bitte, wir sind nur zwei Minuten auf Sendung, das ist live alles. „Lossts mi doch eine. Geh Pepi...“ (>>> zum Video)

2001 ging Elstner in Pension, 2004 gab er ein Comeback auf ATV.