Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Leitartikel

Nehammer muss eine toxische Suppe auslöffeln

APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken
  • Kommentieren

ÖVP und Grüne werden alles tun, um Neuwahlen zu vermeiden. Eine Möglichkeit wäre etwa, endlich mit echtem Krisenmanagement zu starten.

Einer alten Tradition dieser Zeitung folgend, verzichten wir auf die Kommentierung eines Politikers, wenn wir ihn am selben Tag interviewen. Am Freitag fand ein einstündiges, mitunter emotional und von beiden Seiten kontrovers geführtes Interview mit Bundeskanzler Karl Nehammer statt, das Sie in der „Presse am Sonntag“ lesen können.

Noch selten zuvor wurde ein Kanzler so „bemitleidet“, das Land in einer so schwierigen Zeit führen zu müssen. Noch selten zuvor waren schwere Krisen und echte Risken so zahlreich und präsent wie gerade. Die Pandemie ist entgegen der allgemeinen Frühlingsstimmung noch nicht vorbei. In Osteuropa tobt ein Krieg, in dem die russischen Aggressoren mutmaßliche Verbrechen an der ukrainischen Zivilbevölkerung begangen haben und den Westen herausfordern. Eine galoppierende Inflation frisst unsere Ersparnisse und macht das normale Leben unglaublich teuer.