Anneliese Rohrer

Anneliese Rohrer

Quergeschrieben

Freiheit ist doch alles, ohne sie ist alles nichts – oder?

In Europa bereiten Nato, Atomwaffen, Aufrüstung Kopfzerbrechen. Um die Bereitschaft zur Verteidigung mit der Waffe ist es aber in Österreich schlecht bestellt.
 
Quergeschrieben

Drama in Washington: Joe Bidens Kampf um Hilfe für die Ukraine

Es kann so kommen, muss aber nicht: Zynismus, Drohungen, ein Bericht zur Unzeit und ein erschreckendes Szenario, falls sich die USA aus Europa zurückziehen.
Quergeschrieben

Hoffentlich bekommt Plagiatsjäger Weber mich in sein Visier

Ein Zufall führt zur Überlegung: Warum werden schlechte wissenschaftliche Arbeiten überhaupt akzeptiert? Über die Verantwortung der Begutachter redet niemand.
Quergeschrieben

Republik der langen Bank: Sind Wähler schuld am Reformstau?

Warum das geltende Wahlrecht, der Hang zur „Gnadenpolitik“, der Föderalismus und der Zwang zu Koalitionen den Parteien die besten Ausreden liefern.
Quergeschrieben

Gerechtigkeit für Sebastian Kurz; Warnzeichen für Lena Schilling

Die Kür der jungen Klima-Aktivistin zur EU-Spitzenkandidatin der Grünen kann von zwei Seiten aus betrachtet werden. Welche wird die richtige sein? 
Quergeschrieben

Was hat das Verbot einer Partei mit der „Wiener Zeitung“ zu tun?

Warum nicht neue Gesetze die Demokratie retten können, sondern nur die Beteiligung der Zivilgesellschaft am politischen Leben. 
Quergeschrieben

Weniger ist nicht mehr oder: Die stete Liebe zur Leichtigkeit

Was die 32-Stunden-Arbeitswoche mit der Reform der Lehrerausbildung zu tun hat und warum man der Generation „P“ wie Pandemie reinen Wein einschenken sollte.
Quergeschrieben

Das Jahr, in dem die Erstarrung in der Politik enden muss

Nichts fürchten ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grüne offenbar mehr als Veränderung. Ihre Komfortzone ist die reine Parteipolitik – seit Jahrzehnten. Kein Erfolgsrezept.
Quergeschrieben

­Was kann das Christkind denn dafür, dass es verfälscht wird?

Drei Wünsche an das Christkind, ein wirkungsloser Kommentar und die Angst vor der eigenen Ahnungslosigkeit am Beginn des Superwahljahres 2024.
Quergeschrieben

Wo war Werner Kogler, als ­Alma Zadić ihn brauchte?

Warum die Vorschusslorbeeren für die grüne Justizministerin verwelkt sind und mangelnde Unterstützung wieder einer Frau in der Politik zum Verhängnis wurde. 
Quergeschrieben

Der verklärte journalistische Blick auf das Unternehmer-„Genie“ Benko

Wären in der Causa Signa die Mächtigen rechtzeitig zur Verantwortung gezogen worden, könnte man sich jetzt das scheinheilige Getue ersparen.
Quergeschrieben

Die Gemeinde Wien und die „strengen Korruptionswächter“

Der Wunsch nach Transparenz gemäß der seinerzeit legendären Radiosendung „Watschenmann“ von Jörg Mauthe: „Ja, in deinem Land vielleicht, aber bei uns …“
Quergeschrieben

In der Ära der Extreme regieren nur mehr die Emotionen

Was die mediale Reaktion auf das Massaker der Hamas mit den politischen Erdbeben in den Niederlanden und Argentinien und das alles mit Österreich zu tun hat. 
Quergeschrieben

In Zeiten der VerunsicherungParteipolitiker fehl am Platz

Warum keine der im Parlament vertretenen Parteien zurzeit bietet, was die Bevölkerung braucht: Ermunterung statt Zank, Verlässlichkeit statt schwacher Führung. 
Quergeschrieben

Babler – designierter Überlebender Staffel eins der roten Miniserie

Warum es der designierte SPÖ-Chef kaum jemandem recht machen kann und sich niemand am wunschlosen Unglück der Partei ergötzen sollte.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.