Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Der Mediator

Wem zeigen die Tiroler den Mittelfinger?

Welche Parteien werden die nächste Landesregierung in Tirol bilden? Allerlei Kombinationen sind offenbar möglich.
Welche Parteien werden die nächste Landesregierung in Tirol bilden? Allerlei Kombinationen sind offenbar möglich.APA/BARBARA GINDL
  • Drucken

Diverse Umfragen und Propheten wissen bereits, dass die Landtagswahlen an diesem Sonntag massive Veränderungen im Alten Landhaus von Innsbruck bringen werden. Sicher scheint aber nur, dass ein riskanter Koalitionspoker bevorsteht.

Vertraut man einer absoluten Mehrheit der Auguren in Wiener Medien, dann wird Tirols Volkspartei bei den Landtagswahlen diesen Sonntag von den Wählenden eine gehörige Tachtel verpasst bekommen. Nimmt man allein die politischen Vorgänge der letzten Monate in Innsbruck, klingt das logisch. Hochgespielte und echte Skandale bei den Schwarzen geistern stets durchs Land.

Die Konsequenz: Im Juni sprang Landeshauptmann Günther Platter ab – bei der vorgezogenen Wahl werde er nicht mehr antreten. Die Kür des Neuen erfolgte im Juli; Anton Mattle wurde zum Landesparteiobmann gewählt. 98,9%. Sie könnten täuschen. In der VP gärt es. Dort hält sich jeder Skiliftbetreiber für fähiger als der gelernte Elektrotechniker aus dem hinteren Paznaun mit seinem braven Phlegma.