Barbara Steinbrenner

Barbara Steinbrenner

Online-Parallelwelt

Gefährlicher Irrglaube: Wieso niemand vor Fake News sicher ist

Das Smartphone ist ein digitaler Alleskönner. Es öffnet aber auch das Tor in eine gefährliche Parallelwelt mit gerissenen Betrügern, die junge Menschen genauso wie ältere ins Visier nimmt.
Testbericht

Warum Xiaomi plötzlich »hyper« ist

In Xiaomi hat der Kamera-Profi Leica nach Huawei einen neuen Partner gefunden. Beim neuesten Modell darf man sich von der kompakten Größe nicht täuschen lassen. Denn nicht nur die Kamera weiß zu punkten, wie sich im Testbericht zeigt.
100 Milliarden Dollar…

TikTok-Käufer bringen sich in Stellung – darunter Ex-Activision-Rüpel Bobby Kotick

Trumps ehemaliger Finanzminister David Mnuchin will TikTok gemeinsam mit Investoren kaufen. Doch auch der ehemalige Activision-Chef bringt sich ins Rennen. Jener, der von einem ehemaligen Mitarbeiter öffentlich als „totales Arschloch“ bezeichnet wurde. 100 Milliarden Dollar könnte TikTok kosten, sofern es einen Verkäufer gäbe.
Was Sie heute wissen…

Demokratie verliert an Boden – Trump fehlt Geld für Kaution – 40 tote Hamas-Kämpfer in Shifa-Krankenhaus

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Künstliche Intelligenz

Apple will Google KI Gemini auf iPhones bringen

Samsung ist schon mit an Bord. Jetzt soll sogar Apple folgen. Bloomberg berichtet von entsprechenden Verhandlungen. Googles KI Gemini soll auf iPhones einziehen.
Videospiel

Ori überzeugt selbst Spiele-Muffel

Rauf, runter und dann noch 20 Tasten drücken: Nur so gelingt der Erfolg in »Jump ’n’ Run«-Spielen. Ein Irrglaube. Und warum »Ori and the Will of the Wisps« ideal für Einsteiger ist.
Was Sie heute wissen…

Wo Oligarchen ihr Geld horten - Netanjahu hält an Angriffsplänen für Rafah fest - Putin lässt sich wählen

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
App-Stores

Öffnung des App Stores: Apple lehnt sich gegen die EU auf

Der seit Anfang März in Kraft getretene Digital Markets Act zwingt Apple, seinen Nutzern auch alternative Download-Möglichkeiten für Apps zu gewähren. Doch der Widerwille ist groß. Die Sicherheit wird als Grund vorgeschoben, doch am Ende geht’s ums Geld.
Mobilfunk

Preiserhöhungen bei Handytarifen - Was bei einem Anbieterwechsel zu beachten ist

Die Indexanpassungen treiben auch die Mobilfunktarife in die Höhe. Im April sollen diese um bis zu 7,8 Prozent erhöht werden. Zeit, den eigenen Tarif auf Preis und Leistung zu prüfen und gegebenenfalls zu wechseln.
Analyse

Warum Joe Biden Chinas Apps, Kränen und E-Autos den Kampf ansagt

Das US-Repräsentantenhaus stimmte für ein Verbot der Kurzvideoplattform Tiktok. Auch US-Präsident Joe Biden ist dafür. Grund ist nationale Sicherheit – und der Wahlkampf.
Sportgerät

Ein Fingerring als Pulsmesser

Zwei Trends finden im Ring von UltraHuman zusammen: jener zur Miniaturisierung und jener zur ständigen Selbstvermessung. Es gab schon glücklichere Paarungen.
Testbericht

Virtueller Obstsalat: Warum freche Früchte entspannen

Suika heißt die Zauberformel für erholsame Minuten oder Stunden nach einem anstrengenden Tag. Allein oder zu zweit können Früchte zusammengebracht werden.
Was Sie heute wissen…

Die christlich-soziale SPÖ – Österreich, das Land der Impfskeptiker– Letzte Chance für Julian Assange

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
EU-Regeln

EU reißt Löcher in Apples Garten

Es ist der größte Software-Umbau in der Geschichte von Apple: von alternativen Browsern bis zum Bezahlen mit anderen Diensten als Apple Pay. Drei Buchstaben machen es möglich.
OpenAI

Sora von OpenAI - die KI kann jetzt auch Video

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Open AI wieder alles auf den Kopf stellt. Nach Text und Bild kann die KI nun auch aus Textvorgaben Videos erstellen.
  1. Seite 2

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.