David Freudenthaler

David Freudenthaler

Erneuerbare Energie

Windkraft-Ausbau bricht in Österreich massiv ein

Bis 2030 müssten jede Woche drei Windräder gebaut werden, um die Klimaziele zu erreichen. Doch Österreich ist vom Weg abgekommen. 2024 entstehen nur 13 neue Anlagen.
Podcast

Demokratien auf dem Prüfstand: Wohin lenkt die Welt im Superwahljahr 2024?

2024 wählt die halbe Welt. Dabei steht vieles auf dem Spiel. Wie es um die Demokratien weltweit steht, wo wir besonders genau hinschauen sollten und was passiert, wenn Donald Trump zurückkehrt.
Erneuerbare Energien

Woran es bei der Stromwende hakt

Während Österreich heuer so viel neue Solarkraft baut wie nie zuvor, steht beim Wind fast alles still. Woran liegt das?
Statistik

Signa und Rezession sorgen für Anstieg der Insolvenzen

Die jüngste Marktbereinigung hat nach der jahrelangen Niedrigzinsphase „volle Fahrt aufgenommen“. 10,5 der 14 Mrd. an Verbindlichkeiten entfallen auf die Signa-Pleiten.
Economist Video

Galeria: „Es gibt einen logischen Interessenten für die Kaufhauskette“

Der heutige Tag könnte zum Schicksalstag für die Galeria werden. Trotz jahrelanger Sanierungsbemühungen könnten die Turbulenzen der Signa die deutsche Handelskette mitreißen. Zu Gast im Studio der „Presse“ ist David Freudenthaler.
Arbeitsmarkt

AMS experimentiert bei Arbeitssuche mit Künstlicher Intelligenz

Das neue AMS-Tool soll bei der Beratung helfen, dafür arbeitet das Arbeitsmarktservice mit ChatGPT-Entwickler Open AI zusammen. Bei der Vermittlung soll die KI (noch) nicht zum Einsatz kommen.
Interview

Seilbahnchef Hörl: „Man kann auch mit einer Frau Gewessler reden“

Die Koalition zwischen ÖVP und Grünen hätte besser funktioniert als erwartet, sagt Franz Hörl. Der oberste Seilbahner des Landes über den Anpassungswillen der Skigebiete, hohe Ticketpreise und Programme für fehlende Arbeitskräfte.
Der Jahresrückblick…

War da was? Teil 2, die Signa-Pleite: „Am Ende wird irgendjemand schuld sein müssen“

Wir blicken zurück auf das Jahr 2023. In der zweiten Folge geht es um die größte Pleite in der Geschichte der Zweiten Republik: die Signa-Insolvenz. Zu Gast sind Insolvenzexpertin Cornelia Wesenauer und Madlen Stottmeyer, die Signa-Auskennerin der „Presse“.
Jahresrückblick

13 Podcast-Folgen aus 2023, die Sie sich (nochmal) anhören sollten

Fast 100 Stunden „Presse“ zum Hören, 1,6 Millionen Downloads und ein neuer Klima-Podcast: 2023 hat sich viel getan im Audiobereich unserer Zeitung. Das Podcast-Team der „Presse“ empfiehlt die besten Folgen aus dem zu Ende gehenden Jahr zum neu- und wiederentdecken.
Huber-Gruppe

Vorwürfe gegen Huber-Chef: Blinde Flecken in der Lieferkette

Der Eigentümer der Textilunternehmen schuldet Arbeitern in Thailand 5,5 Mio. Euro. Aufsichtsräte wussten davon bisher nichts.
Lieferketten

Schwere Vorwürfe: Vorarlberger Textilriese schuldet Arbeiterinnen 5,5 Millionen Euro

Gegen den Chef des Unterwäscheproduzenten Huber liegen in Thailand zwei rechtskräftige Urteile vor. Er schuldet Arbeiterinnen in einer thailändischen Textilfabrik 5,5 Millionen Euro.
KV-Verhandlungen

Warum die Streiks im Handel niemanden aufregen

Seit dem ersten Adventwochenende setzt die Gewerkschaft vereinzelt Streik- und Protestaktionen im Handel. Die Arbeitgeber lassen sich davon allerdings nicht beeindrucken. Eine ernsthafte Drohkulisse schaut anders aus.
Mobilität

Die Grünen und ihr Blick auf Europas Autoindustrie

Der europäische Green Deal sei nicht schuld daran, dass Europa auf dem umkämpften E-Automarkt den Anschluss verliert, sagt der grüne Budgetsprecher, Jakob Schwarz. Die europäischen Hersteller müssten sich vor allem auf das elektrifizierte Premiumsegment fokussieren, Österreich Zulieferindustrie könne davon profitieren.
Über Geld spricht man

Max Weiß: „Ich war auf jeden Fall von Geld getrieben“

Max Weiß machte sich noch während der Schule selbstständig. Durch Social-Media-Marketing wurde der 23-Jährige innerhalb weniger Jahre zum Millionär. Ein Gespräch über Neider, Mindset und teure Autos in der Garage.
Wirtschaftsstandort

IV-Präsident Knill: „Ein Rucksack voller schwerer Steine für die Industrie“

Die hohen Lohnabschlüsse seien eine große Belastung für die Industrie, sagt Georg Knill. Darunter leide vor allem die Wettbewerbsfähigkeit. Immer mehr Betriebe wandern ab.
  1. Seite 2

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.