Schnellauswahl



„Die Presse“ und ihre Partner - Bankhaus Spängler, BDO sowie Österreichische Notariatskammer -
küren die besten Familienunternehmen Österreichs.

Die Einreichungsphase für den Wettbewerb "Österreichs beste Familienunternehmen 2020" ist abgeschlossen.
Eine namhafte Jury prüft gerade die Einreichungen. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte: familienunternehmen@diepresse.com

Wettbewerb

Große Bühne für Familienunternehmen

Heuer werden zum 20. Mal Österreichs beste Familienbetriebe gesucht.
„Erfolgreiche Menschen sind es gewohnt, sich Profis zu nehmen.“
Partnervermittlung

Am Heiratsmarkt darf's nicht zufällig zugehen

Die Frau oder der Mann fürs Leben muss auch zum Unternehmen und zur Familie passen.
Werner G. Zenz, Bankhaus Spängler: „Die wenigsten Unternehmen können sich der Krise entziehen. Sie sind auf Unterstützung angewiesen.“
Liquidität

Fast alle Betriebe brauchen Geld

Bankhaus-Spängler-Vorstandssprecher Werner G. Zenz über Finanzhilfen und Unterstützung der Unternehmen.
BDO-Steuerexperte Berndt Zinnöcker: „Dauert die Krise massiv länger als bis nach Ostern, wird das kritisch für die Wirtschaft.“
Corona-Notstand

Harte Bewährungsprobe für Unternehmen

Die Wirtschaft läuft in vielen Bereichen auf Minimalbetrieb. Familienbetriebe haben sich in der Krise immer bewährt, betont BDO-Partner Berndt Zinnöcker.
Notar Markus Kaspar: „Im Testament kann ich alles verfügen, dadurch ist es eine sehr komplexe Angelegenheit.“
Vorsorge

Die Angst vor dem Testament

Sobald man ein Unternehmen hält oder Vermögenswerte da sind, sollte ein Testament gemacht werden. Aber viele meiden es, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen.
Cyber-Security-Experte und BDO-Partner Ewald Kager: „Das Wichtigste ist nicht das ständige Wechseln von Passwörtern, sondern eine Infrastruktur mit definierten Prozessen zu schaffen, die sicher konfiguriert und regelmäßig aktualisiert wird.“
Cyberattacke

Schutz und Kampf gegen Interneträuber

Jedes Unternehmen sollte sich vor Cyberangriffen wappnen. Wird man gehackt, auf keinen Fall zahlen! Geht man auf den Erpressungsversuch ein, wird der Zweite folgen.
Generationswechsel

„Übernehmer sind kritischer geworden“

Bei der Unternehmensübergabe lauern viele Schwierigkeiten. Vor allem innerfamiliäre Spannungsverhältnisse sind oft eine große Herausforderung.
Familienbetriebe

Garant für Fortschritt und Wohlstand

Sie sind nicht laut, aber es ist wichtig, dass sie gehört werden.
Geldpolitik

„Das zinslose Risiko gehört gemanagt“

Niedrigzinsen setzen kaum Investitionsanreize. Man kann zusehen, wie Geld auf dem Konto an Wert verliert; oder man steuert mit einer Liquiditätsplanung dagegen.