Schnellauswahl
Wien Alsergrund

Politisches Duell um Wiens Uni-Bezirk

Das Freud-Museum in der Berggasse 19 ist eine der bekanntesten Stätten des 9. Bezirks.
Das Freud-Museum in der Berggasse 19 ist eine der bekanntesten Stätten des 9. Bezirks.APA/AFP/Alex Halada
  • Drucken
  • Kommentieren

Im 9. Bezirk wollen die Grünen die rote Bezirksvorsteherin Saya Ahmad am 11. Oktober überholen. Die Wahlthemen sind typisch innerstädtisch: Ringen um mehr Grün und mehr Radwege, Reduktion des Durchzugsverkehrs.

„Im Lichtental, da steht ein Haus, da schaut die oide Zeit beim Fensterl raus“. – „A oides, klanes Haus in Lichtental, in einem lieben Gasserl eng und schmal.“ In Wiener Liedern wird sie gern besungen, die Gegend am Alsergrund, die einst biedere Vorstadt war. Heutzutage erinnert die Lichtentaler Gasse an das kleine Glück längst vergangener Tage.

Vom „Lichtental“ ein paar hundert Meter Luftlinie entfernt, in der Währinger Straße, hat Saya Ahmad ihr großes, helles Büro. Sie ist seit Juni 2018, seit einer SPÖ-internen Kampfabstimmung, Vorsteherin des 9. Bezirks, Wien-Alsergrund. Die 36-Jährige löste Martina Malyar ab. Letztere hatte ihre Funktion während der laufenden Wahlperiode zurückgelegt.

Ahmads Vita ist ungewöhnlich, für eine Bezirkschefin in Wien.