Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Reaktionen auf die ORF-Wahl: „Es ist durchaus bewegend, dass ich abgesetzt wurde“

ORF WAHL: ORF-STIFTUNGSRAT W�HLT NEUEN ORF-GENERALDIREKTOR: WRABETZ
Alexander Wrabetz wurde abgewählt(c) APA (ROLAND SCHLAGER)
  • Drucken

„Mein besonderer Dank gilt Generaldirektor Alexander Wrabetz. Er hat mir ein gut bestelltes Haus übergeben.“
Roland Weißmann
ORF-Generaldirektor ab 2022

„Das ist ein besonderer Tag. Auch in meinem Leben. Es ist durchaus bewegend, dass ich nach 15 erfolgreichen Jahren abgesetzt wurde.“
Alexander Wrabetz
ORF-Generaldirektor bis Ende des 2021

„Ich war mit Wrabetz nicht immer einer Meinung. Aber ihm gilt Dank und Anerkennung auch von mir.“
Thomas Zach
Leiter des bürgerlichen „Freundeskreises“

„Wie erwartet hat die ÖVP mit den Grünen als Steigbügelhalter die ORF-Wahl als seit Monaten abgemachten Deal durchgezogen.“
Jörg Leichtfried
Vizeklubchef und Mediensprecher der SPÖ

„Die Zeiten politischer Einflussnahme auf den Sender über parteipolitisch gelenkte Stiftungsräte muss endlich vorbei sein. Die Frage nach der Zukunft des Öffentlich-Rechtlichen ist zu wichtig, als dass wir sie dem Kurz-Establishment überlassen dürfen, dem die Grünen tatenlos zusehen.“
Henrike Brandstötter
Mediensprecherin Neos

„Es ist wie bei einem normalen Wahlkampf. Wenn er vorbei ist, ist er vorbei. Dann gibt es den Neugewählten.“
Norbert Steger
Vorsitzender des Stiftungsrates, FPÖ


„Nach dem Innen-, dem Justiz- und dem Finanzministerium krallt sich die ÖVP in ihrem Machtrausch jetzt nach der ,Kronenzeitung‘ auch noch den ORF.“
Christian Hafenecker
Mediensprecher der FPÖ

Mitreden: Was erwarten Sie vom ORF unter Weißmann? Diskutieren Sie mit!

>>> Hier geht's zum Forum