Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

FILE PHOTO: Britain's Queen Elizabeth
Premium
Nachruf

Großbritannien trauert um Queen Elizabeth II.

Queen Elizabeth II. starb im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral nach 70 Jahren auf dem Thron. Sie prägte als Leitfigur die Nachkriegszeit in Großbritannien mit.

Während die eilends eingeflogenen Kinder und Kindeskinder auf Schloss Balmoral in den schottischen Highlands Abschied von der Queen nahmen, strömten vor dem Buckingham Palace in London und Windsor Castle immer mehr Briten und Touristen zusammen und starrten auf den Union Jack, die Flagge des Königsreichs. Das ganze Land hatte am Donnerstagnachmittag für einige bange Stunden ein wenig den Atem angehalten. Der Sprecher des Unterhauses hatte die Parlamentssession unterbrochen, Politiker aller Couleur schickten Genesungswünsche nach Schottland, die BBC änderte ihr Programm.

Um kurz nach 18.30 Ortszeit wurden die Befürchtungen zur Gewissheit: Angestellte des Palastes setzten die Flagge auf Halbmast. Die Queen war in ihrem geliebten Balmoral gestorben, 70 Jahre und sechs Monate nachdem sie Krone und Szepter von King George VI., ihrem Vater, übernommen hatte. Die Nachricht ereilte sie damals, 1952, während einer Reise auf einem Baumhaus in Kenia. Zwei Tage zuvor war sie jetzt, in bequemen Freizeit-Look und einem milden Lächeln im Antlitz, bei der Entlassung Boris Johnsons und der Ernennung von Liz Truss zur neuen Premierministerin ihrer Pflicht nachgekommen. Ihr letzter Akt als Monarchin. Tags darauf schien sie bereits zu schwach, um an einer virtuellen Sitzung teilzunehmen, in der sie Truss und ihre Minister in ihren Rat aufnehmen hätte sollen.

Die Nachricht von ihrem Ableben kam nicht ganz überraschend. Mehr und mehr hatte sie nach dem Tod Prinz Philips im April 2021 auf Schloss Windsor zurückgezogen. Sie schränkte ihre Repräsentationspflichten stark. Bei ihren öffentlichen Auftritten erschien sie fragil, meist gestützt auf ihren Gehstock. Bei den viertägigen Feierlichkeiten zum „Platinum Jubilee“, zum 70-jährigen Thronjubiläum im Juni, zeigte sie sich, umringt von ihrer Familie, lediglich auf dem Balkon des Buckingham Palace.
Viele Briten reagierten dennoch bestürzt auf den Tod ihrer Königin, die als eine Leitfigur der Nachkriegszeit das öffentliche Leben in Großbritannien mitgeprägt. Ihre 70 Jahre auf dem Thorn sind womöglich ein Rekord für die Ewigkeit. Generationen von Briten kennen keine andere Herrscherin, sie drückte dem Land mit der „Royal Chiffre“ EIIR – Elizabeth Regina II – den Stempel auf.

Mehr erfahren

Reportage

Premium Das Staatsbegräbnis der Queen: "Ihr Tod ist eine große Zäsur"

Morgenglosse

Meine Queen

Großbritannien

Premium Monarchiekritik ist im Königreich unerwünscht