Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Madeleine Napetschnig

Madeleine Napetschnig

Schaufenster

Ruinen und die Kunst, als ob zu tun

Künstliche Ruinen waren einst groß in Mode. Als Teil des Landschaftsgartens und Ausdruck einer romantischen Idee.

Schaufenster

Beim Wandern im Süden schauen die Felsen nach Norden

Auf dem Panoramaweg Südalpen liegen die anspruchsvollsten Abschnitte mitten in den Karawanken - in Kärnten und Slowenien.

Schaufenster

Carinthija: Eine Sphäre, zwei Sprachen, viele Orte

Corona hat dem Kärntner Veranstaltungsmarathon zu 100 Jahre Volksabstimmung nicht komplett dazwischengefunkt. Das Programm von Carinthija 2020 fordert die Besucher ohnedies, mobil zu sein. Eine zweisprachige Reise von Pliberk bis Finkenstein, von Brodi bis Nötsch.

Schaufenster

Im Sommer Urlaub, im Herbst Ausflug

Menschen im Hotel. An der südsteirischen Weinstraße besitzt und betreibt Michaela Muster mit ihrem Mann das Ratscher Landhaus. Den Betrieb ein Hotel und ein Restaurant erweitern sie Stück für Stück mit Umsicht.

Schaufenster

Die Sehnsucht nach dem Meer ist größer ...

Halb Österreich urlaubt in Österreich, doch für manche ist zu Hause bleiben keine Alternative. Wie läuft es mit dem Auslands-Urlaub in Zeiten von Corona? Wer scheut den erhöhten Aufwand und mögliche Risken nicht und steigt in Flieger oder Auto?

Schaufenster

Meetings werden wieder angefragt

Menschen im Hotel. Nach der Renovierung seines größten Hauses in Wien des neu benannten Hilton Vienna Park hofft Norbert B. Lessing, Country General Manager, auf die Wiederbelebung von Stadthotellerie und Businesstourismus.

Schaufenster

Die Stadthotellerie wird wiederkommen

Georg Imlauer hat Gastronomie und Hotellerie von der Pike auf gelernt. Trotz Krisen im Tourismus hat sein Unternehmen in Salzburg und Wien die 1000-Betten-Marke erreicht. Die nächste Zukunft sieht er schwierig.

Schaufenster

Alles wird leichter, auch man selbst

Mit dem Kneippen fing es an, mit der Darmgesundheit geht es weiter. Kururlaub im Marienkron im nordburgenländischen Mönchhof.

Schaufenster

Noch mehr in die Berge

Die heimischen Urlauber packt die Wanderlust, die Berge rücken stärker in den Fokus. Auf den Hütten schläft man mit Abstand. Das Gepäck ist schneller und wartet im Quartier. Das Netz ist groß genug, um sich aus dem Weg zu gehen.

Schaufenster

Die Welt wird langsam wieder größer

Mit den ersten Grenzöffnungen steigt bei Reisebüros und -veranstaltern auch die Hoffnung, dass das Reisen wieder an Fahrt zulegt. Das Coronavirus hat die Unternehmen schwer unter Druck gesetzt.

Schaufenster

Ein Haus am Wörthersee

Der Wörthersee und seine architektonische DNA: Das Ufer und sein Hinterland ist geprägt von historistischen Villen, Jugendstilobjekten und Landhäusern in romantischem Stil. Viele kann man betrachten, in ein paar Häusern sogar wohnen.

Economist

Aufatmen bei Hoteliers, Zittern bei Reisebüros

Die Grenzöffnung zu Deutschland lässt die heimische Tourismuswirtschaft aufatmen. Wie es mit Flug- und Pauschalreisen weitergeht, steht aber noch in den Sternen.

Schaufenster

Sloweniens schönste Terrassen-Siedlung

Das kleine Radovljica gilt als eine der ansehnlichste Städte Sloweniens - schön restauriert steht sie wie auf einem Balkon über der Sava. Im Hintergrund ragen die Karawanken und die Julischen Alpen auf.

Schaufenster

Neusiedler See: Anschauen, nicht anfassen

Burgenland, näher als 15 Kilometer: Mit etwas Abstand lässt sich der Neusiedler See, das sogenannte Meer der Wienerm gut betrachten. Das Ruster Hügelland und das Leithagebirge vergönnen einem Ausflügler sogar schöne Gipfelsiege.

Schaufenster

Von der Hütte zum Speicher: klein, fein und allein

Die aktuelle Lage (Stichwort Corona) forciert den Trend zu übersichtlichen Quartieren im Urlaub.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›