Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Markku Datler

Markku Datler

Sport

Premium Michael Gogl nach Sturz bei der Tour de France: Ich hatte Angst um meine Beine!

Michael Gogl kam auf der fünften Etappe der Tour de France nach einer Kollision mit einem Zuschauer schwer zu Sturz. Er brach sich Schlüsselbein und Becken, dazu erlitt er eine Lungenverletzung. Der Oberösterreicher, 28, lag auf der Intensivstation - jetzt ist der Alpecin-Profi wieder daheim. Ich werde wieder gesund!"

Sport

Premium Physiker Werner Gruber erklärt den perfekten Diskuswurf

Diskuswerfen ist nicht bloß eine hohe körperliche Kunst, sondern verlangt auch das Verständnis für Physik. Lukas Weißhaidinger zeigt es bei der WM in Eugene vor, Experimentalphysiker Werner Gruber erklärt den Ablauf.

Sport

Premium Mick Schumacher: Im Schatten des Vaters

Sein Vater ist Rekord-Champion der Formel 1, doch Mick Schumacher fährt auch in seiner zweiten Saison hinterher. Schafft er es in Spielberg auf die Überholspur? Die Uhr tickt.

Sport

Premium Spielberg: Der Große Preis der Camper

300.000 Fans werden am Rennwochenende beim Formel-1-Rennen in Spielberg erwartet, erstmals sind alle Campingplätze ausgebucht. Über Wiesen, Piloten, Glamping mit fertigen Zelten und Holländer, die für Max Verstappen mit dem Campingwagen anrollen.

Sport

Premium Helmut Marko: Verstappen ist das Maß aller Dinge

RB-Berater Helmut Marko strahlt, denn Max Verstappen rast auch nach dem Rückschlag als Siebenter von Silverstone in der Formel 1 in Richtung Titelverteidigung. Der Oranje-Star kommt als WM-Leader zum ausverkauften Spielberg-GP. Er fährt befreit, ohne jeden Fehler!

Sport

Premium Toto Wolff: Hauptsache, das Produkt Formel 1 stimmt

Mercedes ist nach sieben WM-Titeln in Folge nur noch dritte Kraft in der Formel 1. Teamchef Toto Wolff spricht über den Umgang mit Misserfolg, der Wiener erklärt Shitcar-Sager und Emotionen, hoppelnde Formel-1-Autos - und hofft auf Silverstone.

Sport

Premium Maximum Verstappen: Weltmeister auch bei Netflix

RB Racing ist dank der außergewöhnlichen Fahrkünste von Max Verstappen wieder Nr. 1 der Formel 1. Der Niederländer, 24, überzeugt mit Willenskraft und Gaspedal. Nun auch in der Netflix-Serie Drive to survive.

Sport

Premium Verstappen-Hype: Ausverkauft in Silverstone und Spielberg

Der Formel-1-Grand Prix von Silverstone lockt wieder die Massen zur Rennstrecke, auch in Spielberg meldet man den Renntag - und historisch: erstmals auch alle Campingplätze als ausverkauft an. Ein Grund für die Rekordkulissen: Max Verstappen und seine Oranje-Fans.

Sport

Premium Landet ein Weltmeister in Altach

Nicht jeder Fußballstar ist automatisch ein guter Trainer, viele werden es auch nie sein. Weltmeister Miroslav Klose, 44, wollte nicht länger Assistent sein, sondern das Chef-Sein lernen und setzt damit in Altach die Saga deutscher Trainer in Österreich fort.

Sport

Premium Wimbledon ohne Boris Becker

Erstmals seit gefühlten Ewigkeiten findet Wimbledon ohne Beteiligung von Boris Becker statt. Er verbüßt seine Haftstrafe, Szene, Fans und Freunde leiden mit.

Sport

Premium Österreichs Kinder bewegen

Ein Pilotprojekt prägt ab Herbst an neun Standorten den Alltag mit täglichen Bewegungseinheiten. Das Modell könnte ab 2024 im ganzen Land laufen. Ein Kulturwandel.

Meinung

Was ganz Österreich von Teamchef Ralf Rangnick lernen muss

Österreicher machen sich gern kleiner als sie sind, bleiben oft neutral statt klar Position zu beziehen: warum die Verwandlung der ÖFB-Mannschaft trotz des 0:2 in Kopenhagen Vorbildwirkung hat.

Sport

Premium Roland Schmid: Wir bauen bei Vienna keine Luftschlösser

Mit Viennas Aufstieg kehrt der Profifußball auf die Hohe Warte zurück. Unternehmer Roland Schmid erklärt Ziele, Kooperationen mit Red Bull, Ghana und freut sich über Ralf Rangnick.

Sport

Premium 0:2-Niederlage: Österreichs Ernüchterung in Kopenhagen

Dänemark spielte und siegte, Österreich beging zu viele individuelle Fehler: das 0:2 gegen Dänemark im Nations-League-Spiel darf kein Dämpfer in der Arbeit von Ralf Rangnick sein. Das Fehlen von Alaba und Arnautovic (ab 62.) war jedoch nicht zu kompensieren.

Sport

Premium Arnautovi: Ein Käfig-Fußballer stürmte in Österreichs Fanherzen

Im März noch unsicher ob seiner Zukunft im ÖFB-Fußballteam, bleibt Marko Arnautovi (33) auch unter dem neuen Teamchef, Ralf Rangnick, Österreichs Stürmer Nummer eins. Über die wundersame Wandlung eines Hochbegabten.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›