Unter 20 Euro im Konzertcafé Schmid Hansl

Konzertcafé Schmid Hansl Schulgasse 31.
Konzertcafé Schmid Hansl Schulgasse 31.(c) Akos Burg

Das legendäre Konzertcafé Schmid Hansl versucht die Synthese aus Wiener Kaffeehaus und einem Bioladen.

Es war so ein schönes Fotomotiv, das Schild mit den Öffnungszeiten: „Montag–Freitag geschlossen, Samstag, Sonn- und Feiertag geschlossen.“ Und immerhin „Bei Veranstaltung geöffnet“. Noch vor einigen Monaten war das Konzertcafé Schmid Hansl ein, nun ja, Konzertcafé ohne regulären Tagesbetrieb. 1952 hat der Wienerlieder-Interpret Johann Schmid das Lokal in Währing übernommen, um das Wienerlied zu pflegen. Hier trat er selbst als Sänger auf, hier entstanden Klassiker wie Ferry Wunschs „Stellt's meine Ross in Stall“. Nun, seit einiger Zeit gibt es hier wieder Öffnungszeiten. Gäste können schon zum Frühstück vorbeikommen, zum Mittagessen oder am Abend die Altwiener Atmosphäre mit roten Samtbänken, Kaffeehaussesseln und einem Flügel neben dem hölzernen Windfang am Eingang schnuppern. Ein hübsches altes Kaffeehaus, eben.

Allein, die Fassade täuscht ein wenig. Denn so klassisch Kaffeehaus ist es eigentlich gar nicht. Was daran liegen mag, dass die Betreiber auch einen Naturkostladen am Kutschkermarkt ums Eck haben. Und die Karte diese Beziehung nicht verleugnen kann. Weniger durch das klein gedruckte „Zutaten aus biologischer Landwirtschaft“, vielmehr durch so manches Gericht. Da ist etwa der Schmid-Hansl-Burger (11,90 Euro) – der mit einem klassischen Burger eigentlich nicht so viel zu tun hat: zwei Spiegeleier, Feta, Avocado und viel Salat auf Ciabatta. Schmeckt nicht schlecht und fühlt sich auch noch gesund an. Neben Halloumi-Burger (7,20 Euro), „Käsebratwürstel“ vegetarisch (6,90 Euro) und vielen Salaten hat man auch ein Tagesmenü (10,80 Euro) im Angebot – zuletzt etwa eine vielleicht etwas zu milde Kürbiscremesuppe und ein solides Curry mit Süßkartoffeln. Essen also, das man auch als Menü in einem Bioladen erwarten würde. Und das passt in die Atmosphäre eines altehrwürdigen Wiener Kaffeehauses? Nun, ein bisschen überrascht es schon. Aber warum nicht einmal auch tagsüber vorbeischauen. Und Konzerte am Abend gibt es ja weiterhin. Gut so.

Konzertcafé Schmid Hansl. Schulgasse 31, 1180 Wien. Mo–Mi: 8–20, Do–Fr: 8–24, Sa: 8–15 Uhr, ✆ 01/406 36 58, www.schmidhansl.wien